Frank Hadel            

Translate to:


Internationale Spielwarenmesse in Nürnberg 2004

www.hadel.net

Am 05.02.2004 öffnete die 55. Internationale Spielwarenmesse in Nürnberg ihre Pforten. 2.705 Aussteller und 189 zusätzliche Aus- steller boten die umfassendste Abbildung der Spielwarenbranche.

Die Messe 2004 endete mit einem Besucherrekord von 78.000 Besuchern aus 108 Ländern, was einen Zuwachs von über 5% zum Vorjahr bedeutete.

In den Hallen 7, 7a und 8 präsentierten die meisten Hersteller die Neuheiten im Maßstab H0 / 1:87.

Ein paar allgemeine Worte und noch etwas Messegeflüster:

Generell bleibt die Feststellung, daß es immer noch die Qualität ist, die den Sammler zum Kauf bewegt und nicht der Preis. Viele Firmen beweisen ein hohes Maß an Kreativität bei der Modellauswahl und -umsetzung!

www.hadel.net

Dies gilt ganz besonders für die exklusiven Kleinserien-Hersteller, wie z.B. Weinert, die den Faun ZRS in verschiedenen Motor- variationen anbieten. Ebenso erscheint ein Büssing NAG 5000 S und ein 32-PS Lanz Halbdieselschlepper mit aufwendigen Spei- chenrädern.

Der französische Hersteller Norev hat einige Neuheiten angekündigt, u.a. sogar von Mercedes-Benz. Leider war aus Lizenzgründen noch nichts über Modelltypen in Erfahrung zu bringen. Die französischen Neuheiten Citroen C2 und Citroen Pluriel waren am Stand zu sehen.

Passend zum Thema "Reiterhof" präsentiert Preiser einen Mitsubishi Pajero mit Pferdeanhänger, der vermutlich auf Wiking-Basis beruht. ROCO erweitert sein Sortiment um einige Farb- und Beschriftungsvarianten, für z. B. den Unimog U 3000/4000.

Das Jahr verspricht, außerordentlich interessant (und teuer?) zu werden...


In diesem Messebericht sind die folgenden Firmen vertreten:

Anzeige:

Conrad (mit Fotos vom DEMAG CC8800 im Maßstab 1:50)

Anzeige:

Ich kann allerdings jedem nur empfehlen, den Bericht ganz zu lesen, da jede Firma tolle Neuheiten im Sortiment hat!

Viel Spaß beim Lesen... zum ersten Teil des Berichtes...

Anzeige: