Frank Hadel            

Translate to:


Porsche Cayenne S Transsyberia, Baujahr 2008

Veröffentlicht am 22.07.2011

Das Modell

Modell-Daten

Hersteller:Schuco
Artikel-Nr.:45 257 4100
Herstell.-Jahr:2010
Bemerkung:Interessante Nachbildung
 eines limitierten
 Vorbilds in PC-Vitrine

Original-Daten

Motor:4,8 Ltr., V8 Zylinder
Leistung:385 PS / 283 KW
Drehmoment:500 Nm
0 - 100 km/h:6,6 sec.
Höchstgeschwindigkeit:252 km/h
Grundpreis:-,-- Euro

Hubraum: 4800 ccm

Leistung: 385 PS / 283 KW

max. Drehmoment: 500 Newtonmeter

Getriebe: Tiptronic S mit optimierter Getriebesteuerung für Geländeeinsatz, schaltbare Differentialsperre an der HInterachse ccm

Beschleunigung von 0 auf 100 km/h: 6.6 Sekunden

Höchstgeschwindigkeit: 252 km/h

Angetriebene Achsen: Allrad-Antrieb mit schaltbarem Heckdifferential

Variante: Spezielle Rallye-Variante mit div. Änderungen für den harten Einsatz auf langen Geländeprüfungen

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Porsche legte nach dem Erfolg bei der Rallye Transsyberia 2007 eine limitierte Sonderserie des Cayenne auf.

Schuco entschied sich beim Modell für die 2008er Variante, die allerdings nur geringfügige Unterschiede aufweist.

(c) www.hadel.net

Die Fahrzeuge springen durch die orangenen Streifen bzw. Schriftzüge an den Seiten sofort ins Auge. Auf der Frontschürze befindet sich ebenfalls ein Transsyberia-Schriftzug.

(c) www.hadel.net

Auf dem Dach befindet sich ein Träger mit vier Zusatzscheinwerfern, die den Eindruck von Wildnis und Abenteuer verstärken sollen.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Die Felgen im ungewöhnlichen 3x5 Speichendekor sind ebenfalls in der Signalfarbe lackiert und bringen die Radhäuser beinahe zum glühen.
Es fällt auf, dass dem Modell der verlängerte Ansaugstutzen des Vorbilds fehlt, der für die erhebliche Wattiefe sorgt. Dies wird im Großstadtdschungel aber wohl nicht benötigt. smilie

(c) www.hadel.net

Bei der Transsyberia Rallye werden jährlich Strecken von über 7.000 km zwischen Europa und Asien zurückgelegt, wobei es durch sehr abwechslungsreiche Gebiete geht.

(c) www.hadel.net

Der Dachspoiler des Cayenne S ist beim Vorbild nicht orange lackiert.

(c) www.hadel.net

Der Vitrinensockel trägt natürlich entsprechende Hinweise für dieses Sondermodell. Die Auflage des Modells liegt allerdings um ein Vielfaches höher als beim Vorbild.

(c) www.hadel.net

Die Abgase entweichen über vier wuchtige Auspuffrohre. Diese Statussymbole trugen zu den Imageproblemen des Cayenne bei.


Weitere Surftipps zu sehenswerten Fahrzeugen:

www.hadel.net
Porsche 956, Baujahr 1982

Ein kleiner Kritikpunkt hat sich allerdings doch eingeschlichen: Der Heckspoiler ist im Original etwas tiefer angesetzt als die seitlichen Finnen. Im Modell steht er etwas hervor.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Porsche Cayenne S, Baujahr 2007

Im Vergleich zum Cayenne S von Herpa fällt auf, dass die Schuco-Felgen im Dreispeichendesign durchbrochen sind.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Porsche 911 Turbo Cabrio, Baujahr 2015

"Das Beste kommt zum Schluss", könnte der Gedanke von Herpa gewesen sein als die Entscheidung fiel, auch die Krönung der 911er-Reihe in den H0-Maßstab zu übertragen.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Porsche 911 Turbo, Baujahr 2006

In schlichtem Weiß liefert Schuco den 911 Turbo an den Fachhandel...

Weiterlesen...