Mercedes Benz SLR McLaren, Baujahr 2003    
Translate:
zur Startseite von AllgemeinDioramenFuhrparksPkwNutzfahrzeugeTipsTermine3D-Druck

 Aston Martin
 Audi
 BMW
 Borgward
 Chevrolet
 Chrysler
 Citroen
 DeLorean
 Ferrari
 Fiat
 Ford
 Honda
 Horch
 Hummer
 Koenigsegg
 Lada
 Lamborghini
 Lancia
 Land Rover
 Lexus
 Maserati
 Maybach
 MCC Smart
 McLaren
 Mercedes Benz
 Mini
 Mitsubishi
 Nissan
 Opel
 Peugeot
 Pontiac
 Porsche
 Renault
 Rolls Royce
 Subaru
 Suzuki
 Trabant
 Toyota
 Volkswagen
 Wartburg



Kontakt:
Frank@Hadel.net


Mobilkräne & Zubehör
in 1:87 im 3D Druck
Das ModellDas Original  (Zum Vorbild-Bericht)
Hersteller :HerpaMotor :5,5 Ltr., V8 Zylinder
Artikel-Nr :B6 696 1352 (lauritsilber)
B6 696 1353 (galaxitblack)
Leistung :626 PS / 460 KW
Herstell.-Jahr :2003Drehmoment :780 Nm
Bemerkung :Detailreich gestaltetes0 - 100 km/h :3,8 Sekunden
 Werbemodell in PC-VitrineVmax :10,6 km/h
  Grundpreis :ca. 435.000,00 €
Weitere technische Details

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Sicherlich das Highlight der IAA 2003. Der Mercedes-Benz SLR McLaren. Die Studie Vision SLR wurde beinahe 1:1 umgesetzt und ist nun für Jedermann zu haben... sofern Jedermann den Gegenwert eines guten Hauses in den handgefertigten Supersportler investieren kann.

Das Vorbild ist beeindruckend, aber das von Herpa gefertigte Modell gibt die Ausstrahlung des SLR gut wieder.

(c) www.hadel.net

Die Front mit der endlosen Motorhaube trägt viele Designelemente der Formel1.

Die vier Scheinwerfer liegen sehr flach in der Frontpartie, in der Mitte der F1-Nase glänzt der große Stern.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Die langen Kotflügel bestehen hinter den Rad- kästen beinahe vollständig aus den riesigen Abluftöffnungen, hinter denen die Kühler angebracht sind!

Darunter - in Anlehnung an den Urahn Mercedes Benz 300 SLR - zwei Auspuffrohre auf jeder Seite.

Oberhalb der Kühlöffnungen sitzt ein dezenter McLaren-Schriftzug.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Die turbinenähnlich geformten Felgen bringen zusätzliche Kühlluft an die Bremsanlage. Für das Vorbild sind allerdings auch andere Felgen lieferbar.

Die Öffnungen vor der Frontscheibe erinnern an den "kleinen Bruder", den SL.

(c) www.hadel.net (c) www.hadel.net

Imposante Formensprache bei beiden Farbvarianten.

(c) www.hadel.net

Der Farbton Lauritsilbermetallic ist grob pigmentiert. Dadurch werden die vorhandenen Bedruckungen (siehe McLaren am Kotflügel) weitestgehend verschluckt. Dieser Farbton war ein Wunsch von Mercedes Benz.

Allerdings kommt die feine Linienführung des Modells bei dieser Variante wesentlich besser zum Ausdruck.

(c) www.hadel.net

Auf dem Modell in Galaxitblackmetallic sind die Bedruckungen und Auspuffrohre auffälliger.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Leider sind in den Scheinwerfern keine Leuchteinheiten zu erkennen.

Dieses Detail hätte die Front nochmals deutlich aufgewertet.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Oben: Die vier dünnen Streben auf der Motor- haube sind verchromt, was auch nur bei der schwarzen Variante richtig deutlich wird.

Links: Deutlich sind die Dichtungsgummis der Scheiben zu erkennen.

(c) www.hadel.net

Am Heck befindet sich die Airbrake, ein ausklappbarer Spoiler,
der die Bremswirkung verbessert.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

In den silbernen Einlagen der Rückleuchten kann man die Löcher entdecken! Beim Original sind in darin weitere LED verbaut.

Ein toller Effekt - auch im Modell!

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Auf der Kofferraumklappe glänzt der silberne SLR-Schriftzug, unter der dritten Brems- leuchte sitzt der Mercedes-Stern.

(c) www.hadel.net

Beim silbernen SLR sind die Aufdrucke etwas dunkler gehalten.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Das Vorbild des SLR wird bei McLaren in England gefertigt.

Von dort stammt auch ein anderer Super- sportler, der Geschichte geschrieben hat: Der McLaren F1, damals jedoch in Zusammen- arbeit mit BMW.

(c) www.hadel.net

Der Sockel-Aufdruck der PC-Vitrine.

(c) www.hadel.net

Der SLR McLaren in silber und schwarz - beide Farbvarianten haben ihre Vorteile!

Zurück zur Messeseite IAA 2003 mit der Modellübersicht.

Zurück zur Mercedes Benz-Übersicht...

Trennlinie

Ein Traum, der ein Einzelstück blieb: Der Audi Avus Quattro



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden !