Frank Hadel            

Translate to:


Mercedes Benz G-Klasse - Baujahr 2018

Veröffentlicht am 26.10.2018

Das Modell

Das Original

Modell-Daten

Hersteller:Herpa
Artikel-Nr.:B6 696 0806
Herstell.-Jahr:2018
Bemerkung:Ein neuer Allradler, der im
 Laufe einiger Dekaden
 Automobilgeschichte schrieb

Original-Daten

Motor:4.0 Ltr. V8-Zylinder
Leistung:422 PS / 310 KW
Drehmoment:610 Nm
0 - 100 km/h:5,9 sec.
Höchstgeschwindigkeit:210 km/h
Grundpreis:ab 107.040,50 Euro
(c) www.hadel.net

Mit der frischen G-Klasse, Baujahr 2018, hat Herpa einen ganz dicken Modellfisch nach Dietenhofen gezogen.

(c) www.hadel.net

Schließlich ist es nicht der erste "G", den Herpa anbietet, aber sicherlich der gelungenste.

(c) www.hadel.net

Durch den Industrieauftrag gestärkt, haben sich die H0-Konstrukteure richtig ins Zeug gelegt, um ein extrem präzise wirkendes Modell zu entwickeln.

(c) www.hadel.net

Die feinen und scharfkantigen Chromlinien im Kühlergrill wirken wie von einem 1:18er.

(c) www.hadel.net

Lediglich die Öffnungen in der Stoßstange bieten mit etwas Farbe Potenzial für Verbesserungen - aber auch genauso viel Möglichkeiten, den Neuling mit einer Spur zu viel Farbe zu verschandeln.

(c) www.hadel.net

Mercedes Benz hat zum Auslieferungsbeginn zwei Farben für die H0-Modelle geordert:
designo hyazinthrot-metallic (Art.-Nr. B6 696 0806) und
designo oliv-metallic (Art.-Nr. B6 696 0807)

(c) www.hadel.net

Besonders die rote Lackierung ist mit "atemberaubend" recht treffend beschrieben. Der mehrfarbige und teils hell ausgeführte Innenraum trägt einen weiteren Teil zum äußerst gelungenen Eindruck bei.

(c) www.hadel.net

Im richtigen Licht treten alle Feinheiten hervor. Die Sicken und Fugen sind absolut gleichmäßig in die Gussform gearbeitet, die schwarzen Leisten und Türgriffe werden nach der Grundlackierung im Tampondruck aufgebracht.

(c) www.hadel.net

Fast schon eine Tradition: Seit Jahren nutzt Mercedes Benz die "Rückseite" des Vitrinensockels für die englische bzw. internatioale Beschriftung.

(c) www.hadel.net

So mutiert die urdeutsche G-Klasse ganz schnell zur international salonfähigen G-Class.

(c) www.hadel.net

Da rote Modelle häufig die Rücklichter verschlucken, bin ich generell bei dieser Farbe eher skeptisch.

(c) www.hadel.net

Ganz anders hier. Die einzeln eingesetzten, rot-transparenten und bedruckten Rückleuchten heben sich deutlich vom Lack ab. Weitere Glanzpunkte bildet die Aufnahme für das Ersatzrad mit dem Chromreif.

(c) www.hadel.net

Das Zentralelement ist mit dem Stern bedruckt und separat eingesteckt.

(c) www.hadel.net

Wenngleich die Auflage mit 2.000 Modellen für heutige Verhältnisse eher hoch ausfällt, erfreue ich mich immer an fortlaufend nummerierten Fahrzeugen in meiner Sammlung. Diese G-Klasse ist die Nummer 1.057.

Manchmal gelingen auch besondere Zahlen wie hier die Nummer 500 von 500. Und im nächsten Moment hat man kaum eine Chance, an das begehrte Modell zu gelangen. So geschehen bei diesem mattschwarzen Cabrio.


www.hadel.net
Mercedes Benz S-Klasse, Baujahr 2005

Die Frontscheinwerfer kommen nun ohne die Welle des Vorgängers aus. Rundum wirkt die neue S-Klasse sehr massiv und kraftvoll.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Brabus 700 Biturbo, Baujahr 2011

Fünf Jahre vergingen seit Brabus nach dem mächtigen Brabus S V12S wieder ein Modell bei Herpa orderte. Vorbild und Modell feierten zeitgleich auf der IAA 2011 ihre Premiere.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Mercedes Benz E-Klasse T-Modell Taxi, Baujahr 2009

Busch hat die Chance genutzt, das T-Modell in der edlen Avantgarde-Ausstattung zu liefern, während die Limousine mit Elegance-Ausstattung unterwegs ist. Zu erkennen ist diese teuerste Ausstattungslinie an den abgewinkelten Tagfahrlichtern in der Frontschürze.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Mercedes Benz SLS AMG Roadster, Baujahr 2011

Matte Oberflächen sind bei Showcars auf Messen seit Jahren in Mode. Nun erreichte dieser Trend auch die kleinsten Sondermodelle. Als Gegenstück zu diesem SLS AMG Roadster bot Herpa die SL-Klasse in mattschwarz an.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Mercedes Benz Citan, Baujahr 2012

Dass Kleintransporter nicht die Domäne von Mercedes Benz sind, zeigte sich spätenstens mit dem Vaneo. Die aufgepumpte A-Klasse blieb ein totaler Flopp und hinterließ eine Lücke in der Modellpalette der Stuttgarter.

Weiterlesen...