Frank Hadel            

Translate to:


Mercedes Benz EQC - Baujahr 2019

Veröffentlicht am 08.11.2019

Das Modell

Modell-Daten

Hersteller:Herpa
Artikel-Nr.:430715
Herstell.-Jahr:2019
Bemerkung:Erstes "umweltfreundliches"
 SUV-Elektrofahrzeug
 von Mercedes Benz

Original-Daten

Motor:E-Antrieb Allräder
Leistung:408 PS / 300 KW
Drehmoment:760 Nm
0 - 100 km/h:5,1 sec.
Höchstgeschwindigkeit:180 km/h
Grundpreis:ab 71.281,00 Euro
(c) www.hadel.net

Kaum hat man mal leise davon gehört, ist sie auch schon verfügbar! Zack - Die E-Mobilität! Nicht von Nissan, Tesla, Fisker, Renault oder zig anderen, die ja alle keine Ahnung haben. smilie

Nein, nun erscheint das erste so ganz richtig echte E-Auto! Das einzig wahre Auto - aus Deutschland! Von Mercedes Benz! Das Beste oder Nichts. smilie

(c) www.hadel.net

Ohne Ironie geht es nicht, tut mir leid. Aber es ist schon eine irrwitzige Situation, Trends - seien sie sinnvoll oder nicht - zu ignorieren, dann mit einem U-Turn die Meinung und die Ausrichtung zu wechseln und nun die Weltherrschaft an sich rei... nein, aber mindestens die Marktführung erobern zu wollen.

(c) www.hadel.net

Da lassen die anderen Premium-Hersteller nicht lange auf sich warten. Volkswagen versucht ebenfalls, mit der Trendwende namens ID3 den Dieselskandal vergessen zu machen.

(c) www.hadel.net

Für das H0-Modell ist die technische Revolution längst nicht so gravierend. Weder Verbrenner noch E-Motoren sind verbaut, aber dafür hat Herpa sich im Formbau mächtig ins Zeug gelegt. Der Formbau ist akkurat gelungen!

(c) www.hadel.net

Das EQC-Modell rollt auf sehr filligranen Speichenfelgen. Das EQC-Signet ist beinahe mikroskopisch klein ausgeführt. Bei dem AMG-Logo sind dann allerdings die Grenzen erreicht. Die Scheinwerfer sind ebenfalls bedruckt. Hauchdünn verläuft die Leiste des Tagfahrlichts.

(c) www.hadel.net

Der Metallicton Cavansitblau kommt auch bei der C-Klasse zum Einsatz.

(c) www.hadel.net

Das Modell wird durch ein getöntes Glasdach aufgewertet, welches durch einen mattschwarzen Aufdruck dargestellt wird.

(c) www.hadel.net

Durchgehende Rückleuchtenbänder sind sehr beliebt. Porsche markiert damit die Allradler, Audi greift auch gerne darauf zurück und nun ist der EQC ebenfalls damit unterwegs.

(c) www.hadel.net

Das Heck ist ein Highlight des Modells.

(c) www.hadel.net

In diesem hohen Zoom fällt das feine Raster auf, dass die Tönung der Heckscheibe bewirkt.

(c) www.hadel.net

Irgendwie erscheint hier der Hinweis auf den Allradantrieb etwas banaler, als bei einem Verbrenner mit aufwändiger Verteilung der Antriebskräfte, oder? Vier E-Motoren zu verbauen, hat eher etwas vom kraftvollen Antrieb eines ICE für die Modellbahn.

(c) www.hadel.net

.

(c) www.hadel.net

Im Innenraum muss es dem Fahrer an nichts mangeln. Sofern er bereit ist, den üppigen Grundpreis durch viele Optionen nochmals deutlich zu steigern. Am Ende kratzt der Zukunftskreuzer an der Grenze zur Sechsstelligkeit. Wer's braucht? Und kann?

(c) www.hadel.net

.


www.hadel.net
Lamborghini Gallardo Polizia, Baujahr 2005

Der Sportwagen wurde mit einer vollständigen Polizeiausstattung, die Blaulicht, Horn und sogar ein Videoaufzeichnungssystem umfaßt, ausgestattet und feierlich der Polizei übergeben.

Weiterlesen...
www.hadel.net
McLaren 12C Spider, Baujahr 2013

Zwei Jahre nach dem 12C erschien die offene Variante, Spider genannt.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Porsche Panamera, Baujahr 2009

Die Luxuslimousine ist umfangreich bedruckt: Auf dem Dach befindet sich das Logo mit dem Hinweis auf die 100jährige Firmengeschichte.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Audi Sport Quattro, Baujahr 1985

Die Einführung des Allradantriebs - von Audi kurz "Quattro" genannt - revolutionierte den Rallyesport. Nie zuvor war so viel Leistung auf losem Untergrund so kontrollierbar.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Ford Capri Turbo, Baujahr 1980

Die transparenten Scheinwerfergläser kauern nah über der Straße. Das Ford-Logo ist auf den gerippten Kühlergrill aufgedruckt.

Weiterlesen...