Mercedes Benz E-Klasse Cabrio, Baujahr 2010    
Translate:
zur Startseite von AllgemeinDioramenFuhrparksPkwNutzfahrzeugeTipsTermine3D-Druck

 Aston Martin
 Audi
 BMW
 Borgward
 Buick
 Chevrolet
 Chrysler
 Citroen
 Dodge
 DeLorean
 Ferrari
 Fiat
 Ford
 Honda
 Horch
 Hummer
 Koenigsegg
 Lada
 Lamborghini
 Lancia
 Land Rover
 Lexus
 Maserati
 Maybach
 MCC Smart
 McLaren
 Mercedes Benz
 Mini
 Mitsubishi
 Nissan
 Opel
 Peugeot
 Pontiac
 Porsche
 Renault
 Rolls Royce
 Subaru
 Suzuki
 Trabant
 Toyota
 Volkswagen
 Wartburg



Kontakt:
Frank@Hadel.net


Mobilkräne & Zubehör
in 1:87 im 3D Druck
Das ModellDas Original
Hersteller :BuschMotor :5,5 Ltr., V8 Zylinder
Artikel-Nr :- - -Leistung :388 PS / 285 KW
Herstell.-Jahr :2010Drehmoment :530 Nm
Bemerkung :Limitiertes Messemodell0 - 100 km/h :5,3 Sekunden
  von der SpielwarenmesseVmax :250 km/h
 in PC-VitrineGrundpreis :ab 71.519,00 €

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Erwartungsgemäß wurde Busch nach der sehr gelungenen E-Klasse und des T-Modells auch mit der Konstruktion des Cabriolets beauftragt.

Die Front entspricht der E-Klasse. Der Auftritt ist jedoch viel dynamischer und bissiger als beim
Vorgänger.

(c) www.hadel.net

Die Karosserie macht einen hochwertigen Eindruck. Eine umlaufende, hauchdünne Chromlinie, gepaart mit silbern bedruckten Türgriffen und aufgedruckten Blinkern auf den chromgeprägten Außenspiegeln bilden die Blickfänge des dunklenblauen Messemodells.

(c) www.hadel.net

Dem Innenraum haben die Viernheimer besonders viel Aufmerksamkeit gewidmet. Die vier Einzelsitze in hellem Leder bilden einen guten Kontrast zu der ansonsten schwarzen Inneneinrichtung. Allerhand Chromapplikationen werten den luftigen Fahrgastraum weiter auf.

(c) www.hadel.net

Absoluter Höhepunkt ist das Armaturenbrett, dessen Infobildschirm für das Navigationssystem usw. erstmals farblich abgesetzt gestaltet wurde. Direkt vor dem Fahrer befinden sich die drei Rundanzeigen, die im silbern glänzenden Instrumenteträger verbaut sind.

(c) www.hadel.net

Die Heckpartie wurde auch sehr vorbildgerecht gestaltet. Die Abdeckung für das Verdeck ist mehrfach bedruckt. Das Heck samt Rückleuchten trägt weitere Aufdrucke. Über die Motorisierung erfährt der Betrachter leider nichts.

(c) www.hadel.net

Neben dem Messemodell bekamen Freunde des Hauses noch einen Schlüsselanhänger in Form der neuen Loren von der Grubenbahn.

(c) www.hadel.net

Zum Bericht von der Int. Spielwarenmesse 2010.

Zurück zur Mercedes Benz-Übersicht...

Trennlinie

Die C-Klasse gab es 2007 in ähnlicher Farbgebung.



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden !