Mercedes Benz CLK GTR Roadster, Baujahr 2002    
Translate:
zur Startseite von AllgemeinDioramenFuhrparksPkwNutzfahrzeugeTipsTermine3D-Druck

 Aston Martin
 Audi
 BMW
 Borgward
 Buick
 Chevrolet
 Chrysler
 Citroen
 Dodge
 DeLorean
 Ferrari
 Fiat
 Ford
 Honda
 Horch
 Hummer
 Koenigsegg
 Lada
 Lamborghini
 Lancia
 Land Rover
 Lexus
 Maserati
 Maybach
 MCC Smart
 McLaren
 Mercedes Benz
 Mini
 Mitsubishi
 Nissan
 Opel
 Peugeot
 Pontiac
 Porsche
 Renault
 Rolls Royce
 Subaru
 Suzuki
 Trabant
 Toyota
 Volkswagen
 Wartburg



Kontakt:
Frank@Hadel.net


Mobilkräne & Zubehör
in 1:87 im 3D Druck
Das ModellDas Original  (Zum Vorbild-Bericht)
Hersteller :Hadel (Eigenbau)Motor :6,9 Ltr., V12 Zylinder
Artikel-Nr :- - -Leistung :620 PS / 456 KW
Herstell.-Jahr :2006Drehmoment :731 Nm
Bemerkung :Sehr aufwendiger Umbau0 - 100 km/h :3,8 Sekunden
 auf Basis der RennversionVmax :320 km/h
 von MGMGrundpreis :ca. 1.500.000,-- €
Weitere technische Details

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Als ich 2004 Fotos des CLK-GTR Roadsters fand, war schnell klar, daß ich diese Rarität in den H0-Maßstab bringen wollte.

Zufällig bekamen wir kurz danach die Gelegenheit, eines der nur 5 gebauten Exemplare ausgiebig zu fotografieren. Mit unseren Detailfotos war eine gute Basis für einen exakten Umbau geschaffen!

(c) www.hadel.net

Die Frontpartie erhielt die massiven Lufteinlässe sowie die breite, schwarze Spoilerlippe. Die verchromten Speichenfelgen stammen von MGM und entsprechen exakt dem Vorbild.

(c) www.hadel.net

Beachtenswert ist die Position der Außenspiegel. Der Spiegel wurde auf der Beifahrerseite nach hinten versetzt, damit die breite A-Säule die Sicht nach hinten nicht behindert.

Phänomen des Vorbilds: Von drei der fünf Originale liegen uns Bilder vor und alle sind unterschiedlich! Somit gibt es diverse Variationsmöglichkeiten bzw. liessen sich mehrere Modelle mit kleinen Unterschieden bauen.

(c) www.hadel.net

Den Innenraum gestaltete ich mit weißen Applikationen anhand des Vorbilds mit der Serien-Nr. 3. Die im Vorbildbereich gezeigte Nr. 4 verfügt über einen dunklen Innenraum.

(c) www.hadel.net

Die Heckpartie wird von den langgestrecken Höckern hinter den Sitzen und dem massiven Heckspoiler dominiert. Die Höcker tragen sowohl den Überrollschutz als auch Lufteinlässe, die den leistungsstarken Motor mit Frischluft versorgen.

(c) www.hadel.net

Auch die Heckschürze verfügt über Auslassöffnungen, aus denen die Abwärme des Motors entweichen kann. Unterbrochen werden sie nur durch die massive Doppelrohr-Auspuffanlage.

(c) www.hadel.net

Das Trio im Überlick:

Im Vordergrund der Roadster, dahinter die geschlossene Straßenvariante und im Hintergrund die Rennversion, wie sie in der FIA GT-Serie zum Einsatz kam.

Bei den Tips ist ein ausführlicher Baubericht zu diesem Modell hinterlegt.


Zurück zur Mercedes Benz-Übersicht...

Trennlinie

Stichwort FIA GT: Hier kam auch der Ferrari F40 zum Einsatz.



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden !