Ford Granada, Baujahr 1975    
Translate:
zur Startseite von AllgemeinDioramenFuhrparksPkwNutzfahrzeugeTipsTermine3D-Druck

 Aston Martin
 Audi
 BMW
 Borgward
 Buick
 Chevrolet
 Chrysler
 Citroen
 Dodge
 DeLorean
 Ferrari
 Fiat
 Ford
 Honda
 Horch
 Hummer
 Koenigsegg
 Lada
 Lamborghini
 Lancia
 Land Rover
 Lexus
 Maserati
 Maybach
 MCC Smart
 McLaren
 Mercedes Benz
 Mini
 Mitsubishi
 Nissan
 Opel
 Peugeot
 Pontiac
 Porsche
 Renault
 Rolls Royce
 Subaru
 Suzuki
 Trabant
 Toyota
 Volkswagen
 Wartburg



Kontakt:
Frank@Hadel.net


Mobilkräne & Zubehör
in 1:87 im 3D Druck
Das ModellDas Original

Bild zeigt Ford Consul

Hersteller :WikingMotor :2,0 Ltr. V6 Zylinder
Artikel-Nr :0791 01 28Leistung :75 PS / 55 KW
Herstell.-Jahr :2009Drehmoment :152 Nm
Bemerkung :Neukonstruiertes Modell0 - 100 km/h :16,0 Sekunden
 eines Klassikers mit vielenVmax :157 km/h
 aufgedruckten DetailsGrundpreis :-,-- €

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Ford zählt ja im H0-Bereich im Vergleich zu Audi, BMW, Mercedes Benz oder Volkswagen zu den eher schwächer vertrenen Marken. Daher war die Ankündigung des Granada eine gelungene Überraschung.

Durch den Einsatz modernster Drucktechnik und neuer Formen entstand ein Modell, daß die Eleganz der 1970er Jahre sehr gut wiedergibt.

(c) www.hadel.net

Die Scheinwerfer sind eingesetzte Klarglasteile mit farblich abgesetzten Blinkersegmenten, der Unterschied zu silbern bedruckten Mulden ist frappant.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Bezahlbarer Luxus war zu der damaligen Zeit gleichzusetzen mit Chrom. Deshalb stellt der Granada auch viel davon zur Schau. Wiking wird dem durch feinste Drucke gerecht.

Sogar die kleine Ghia-Krone, traditionelles Erkennungsmerkmal der höchsten Aus- stattungsreihe bei Ford, läßt sich hinter der Vorderachse entdecken.

(c) www.hadel.net

Ein weiteres Stilmittel dieser Zeit ist das schwarze Vinyldach, das sich ebenfalls an dieser Limousine wiederfindet.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Die Fondpassagiere müssen ohne Kopfstützen auskommen.

(c) www.hadel.net

Die Rückleuchten fallen extrem breit aus. Dazwischen bilden vier Chromlettern den Ford-Schriftzug, der jedoch noch nicht wieder im blauen Oval eingebettet ist. Auf dem Kofferraumdeckel befindet sich der Granada-Schriftzug samt Hinweis auf die Ghia-Ausstattung. Die zweigeteilte Stoßstange findet man an aktuellen Fahrzeugen nicht mehr.

Zurück zur Ford-Übersicht...

Trennlinie

Gleiche Epoche, anderer Hersteller: Der Mercedes Benz 300 TD



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden !