Ferrari 512 TR, Baujahr 1992    
Translate:
zur Startseite von AllgemeinDioramenFuhrparksPkwNutzfahrzeugeTipsTermine3D-Druck

 Aston Martin
 Audi
 BMW
 Borgward
 Buick
 Chevrolet
 Chrysler
 Citroen
 Dodge
 DeLorean
 Ferrari
 Fiat
 Ford
 Honda
 Horch
 Hummer
 Koenigsegg
 Lada
 Lamborghini
 Lancia
 Land Rover
 Lexus
 Maserati
 Maybach
 MCC Smart
 McLaren
 Mercedes Benz
 Mini
 Mitsubishi
 Nissan
 Opel
 Peugeot
 Pontiac
 Porsche
 Renault
 Rolls Royce
 Subaru
 Suzuki
 Trabant
 Toyota
 Volkswagen
 Wartburg



Kontakt:
Frank@Hadel.net


Mobilkräne & Zubehör
in 1:87 im 3D Druck
Das ModellDas Original  (Zum Vorbild-Bericht)
Hersteller :HerpaMotor :5,0 Ltr., V12 Zylinder
Artikel-Nr :025 454Leistung :428 PS / 315 KW
Herstell.-Jahr :1994Drehmoment :491 Nm
Bemerkung :Modell der HighTech-Serie0 - 100 km/h :4,8 Sekunden
 mit beweglicher Motor-Vmax :319 km/h
 haube u. MotorblockGrundpreis :-,-- €
Weitere technische Details

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Der Ferrari 512 TR ist der Nachfolger des legendären Testarossa von 1984. Der Name setzt sich zusammen aus 5 Ltr. Hubraum, 12 Zylinder und TestaRossa.

Auffälligste Änderungen sind die neue Front- partie, nur noch mit der kleinen, schwarzen Kunststofflippe und den zwei Lufteinlässen unterhalb der Scheinwerfer.

(c) www.hadel.net

Selbstverständlich kann man auch bei diesem Modell aus der HighTech-Serie die Motorhaube öffnen.

(c) www.hadel.net

Besonders gut sind die feinen Durchbrüche in der Motorhaube zu erkennen! Die zwei Teile der Motorhaube bilden quasi ein Lüftungssieb, um die Hitze abgeben zu können.

Im geschlossenen Zustand paßt die Haube nahtlos über den Motor und die Funktions- fähigkeit ist kaum zu erkennen.

(c) www.hadel.net

Ein erster Blick auf den Motor.

Die Haube bleibt problemlos in geöffneter Stellung stehen.

(c) www.hadel.net

Der Motor!

Viele Details sind in der feinen Nachbildung problemlos zu erkennen.

(c) www.hadel.net

Noch ein Blick auf das Heck gefällig?

Auffällig ist die große Auspuffanlage mit vier Endrohren und auch in dieser Größe ist das springende Pferd in der Mitte der schwarzen Lamellen lupenrein nachgebildet.

(c) www.hadel.net

Zurück zur Ferrari-Übersicht...

Trennlinie

Power für die Autobahn: Porsche 911 Carrera 4S



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden !