Frank Hadel            

Translate to:


BMW Z4 sDrive 35i Roadster, Baujahr 2009

Veröffentlicht am 13.11.2009

Das Modell

Das Original

Modell-Daten

Hersteller:Herpa
Artikel-Nr.:80 41 2 147 090
Herstell.-Jahr:2009
Bemerkung:Umfangreich bedrucktes
 Werbemodell in der BMW
 Klappschachtel

Original-Daten

Motor:3,0 Ltr., 6 Zylinder
Leistung:306 PS / 225 KW
Drehmoment:400 Nm
0 - 100 km/h:5,2 sec.
Höchstgeschwindigkeit:250 km/h
Grundpreis:ab 47.750,00 Euro
(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Nach iDrive folgt nun sDrive und die offiziellen Typenbezeichnungen werden immer länger und unaussprechlicher. Vielleicht will man sich auf diese Art von Z4-ähnlichen Typen- bezeichnungen wie Audi A4 oder Suzuki SX4 absetzen.
Weitaus gelungener ist das überarbeitete Design des Roadsters, dessen Vorbild nun endlich auch mit einem Metallfaltdach unterwegs ist, worauf das Modell leider wiedermal verzichten muß.

(c) www.hadel.net

Im direkten Vergleich mit dem Vorgänger wird schnell deutlich...

(c) www.hadel.net

... daß die Linienführung des neuen Modells viel stimmiger und harmonischer wirkt.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Weiche, geschwungene Linien bestimmen das Design, während nur wenige scharfe Kanten die nötigen Akzente setzen.

(c) www.hadel.net

Sogar der Türgriff wurde perfekt in die Linie eingefügt, die sich von der Front bis zu den hinteren Radkästen erstreckt und für eine dynamische Optik sorgt. Jedoch fällt auch hier der erste Makel auf. Bei dem seitlichen BMW-Propeller wurde auf die Bedruckung verzichtet. Ungewöhnlich für ein Werbemodell der Bayern. Beim Vorgänger war dieses Emblem noch vollständig bedruckt. Der seitliche Luftauslaß erinnert natürlich an Legenden wie den 507 oder den Z8 mit der endlosen Motorhaube.

(c) www.hadel.net

Der Innenraum ist zweifarbig gestaltet.

(c) www.hadel.net

Viele Bedienelemente lassen sich auf dem Armaturenträger entdecken.

(c) www.hadel.net

Hinter den Kopfstützen sorgen zwei massive Überrollbügel für die notwendige Sicherheit.

(c) www.hadel.net

Alle drei Rückspiegel sind versilbert und ermöglichen so dem H0-Fahrer die Sicht nach hinten.

(c) www.hadel.net

Die Heckpartie wurde ebenfalls einer Antifaltenkur unterzogen und wirkt nun nicht mehr so zerklüftet und unausgewogen wie zuvor. Die Rückleuchten erinnern stark an das 6er Coupé.

(c) www.hadel.net

Die dritte Bremsleuchte sowie die Klarglaselemente der Rücklichter sind farblich abgesetzt. Am Heck fehlt der BMW-Propeller nicht. Dafür zeigen sich die Reflektoren oberhalb der verchromten Auspuffrohre in Wagenfarbe. Eine weitere Sparmaßnahme - der Krise sei Dank.