AC Schnitzer ACS 5, Baujahr 2005    
Translate:
zur Startseite von AllgemeinDioramenFuhrparksPkwNutzfahrzeugeTipsTermine3D-Druck

 Aston Martin
 Audi
 BMW
 Borgward
 Buick
 Chevrolet
 Chrysler
 Citroen
 Dodge
 DeLorean
 Ferrari
 Fiat
 Ford
 Honda
 Horch
 Hummer
 Koenigsegg
 Lada
 Lamborghini
 Lancia
 Land Rover
 Lexus
 Maserati
 Maybach
 MCC Smart
 McLaren
 Mercedes Benz
 Mini
 Mitsubishi
 Nissan
 Opel
 Peugeot
 Pontiac
 Porsche
 Renault
 Rolls Royce
 Subaru
 Suzuki
 Trabant
 Toyota
 Volkswagen
 Wartburg



Kontakt:
Frank@Hadel.net


Mobilkräne & Zubehör
in 1:87 im 3D Druck
Das ModellDas Original
Hersteller :HerpaMotor :3,0 Ltr., 6 Zylinder Diesel
Artikel-Nr :101691Leistung :255 PS / 187 KW
Herstell.-Jahr :2005Drehmoment :550 Nm
Bemerkung :Tuningvariante mit vor-0 - 100 km/h :6,8 Sekunden
 bildgerecht geändertenVmax :252 km/h
 KarosserieteilenGrundpreis :-,-- €
Weitere technische Details

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Auch auf dem Bereich der Dieselfahrzeuge wird das Tuning immer beliebter und so präsentiert AC Schnitzer den optisch stark überarbeiteten ACS5 3.0d auf Basis der 5er Serie.

Die grössten Unterschiede stellt man im Front- und Heckbereich fest, da diese durch neue, aggressive Spoilersätze aerodynamisch optimiert werden.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Oben: Die beiden geschwungenen Luft- führungen unterhalb der Nieren sind sehr ungewöhnlich und markant.

AC Schnitzer konnte bei dem ACS5 die Nebelscheinwerfer erhalten.

Die Frontschürze ist tief heruntergezogen.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

In der Seitenansicht dominieren die extrem schlanken AC Schnitzer Rennsportfelgen Typ IV im massiven 20-Zoll-Format.

Dahinter sitzt die große Bremsscheibe, auf die man beinahe ungehinderten Einblick hat.

(c) www.hadel.net

Herpa hat den ACS 5 völlig neu aufgebaut, da nur wenige Elemente des Basismodells übernommen werden konnten.

Die Form und die markanten Details des Vorbilds sind sehr gut getroffen.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Abschließend ein Blick auf das wuchtige Heck. Gut ist der neugestaltete Heckbereich mit dem Diffusor zu erkennen, der Kofferraumdeckel ist umfangreich bedruckt.

Es fehlen lediglich zwei kleine, rote Reflektoren, die beim Vorbild weit unten in der Heckschürze montiert sind.

Dafür ist das Endstück des großen, ovalen Auspuffendrohrs aber sehr gut verchromt.

Zurück zur BMW-Übersicht...

Trennlinie

Mehr Tuning gefällig? Hier gehts zum Alpina B7 als seltenes Alpina-Werbemodell.



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden !