BMW 7er Serie, Baujahr 2001    
Translate:
zur Startseite von AllgemeinDioramenFuhrparksPkwNutzfahrzeugeTipsTermine3D-Druck

 Aston Martin
 Audi
 BMW
 Borgward
 Buick
 Chevrolet
 Chrysler
 Citroen
 Dodge
 DeLorean
 Ferrari
 Fiat
 Ford
 Honda
 Horch
 Hummer
 Koenigsegg
 Lada
 Lamborghini
 Lancia
 Land Rover
 Lexus
 Maserati
 Maybach
 MCC Smart
 McLaren
 Mercedes Benz
 Mini
 Mitsubishi
 Nissan
 Opel
 Peugeot
 Pontiac
 Porsche
 Renault
 Rolls Royce
 Subaru
 Suzuki
 Trabant
 Toyota
 Volkswagen
 Wartburg



Kontakt:
Frank@Hadel.net


Mobilkräne & Zubehör
in 1:87 im 3D Druck
Das ModellDas Original
Hersteller :HerpaMotor :4,4 Ltr., V8 Zylinder
Artikel-Nr :80 41 0 027 863Leistung :333 PS / 245 KW
Herstell.-Jahr :2001Drehmoment :450 Nm
Bemerkung :Umfangreich bedrucktes0 - 100 km/h :6,3 Sekunden
 Werbemodell in der BMWVmax :250 km/h
 KlappschachtelGrundpreis :ab ca. 71.000,00 €
(c) www.hadel.net

Nach den beinahe schon langweilig gewor- denen, bekannten Formen von BMW haben sich die Designer diesmal richtig ins Zeug gelegt und viele Formen an diesem Luxus- wagen völlig neu gestaltet.

Bereits in der Front fallen die breiten, oberhalb der Scheinwerfer angeordneten Blinker auf. Die mehrteiligen Scheinwerfer und die Bedruckungen lassen das Modell sehr vollendet wirken.

(c) www.hadel.net

Die Seitenlinie wirkt sehr elegant und geschwungen, angelehnt an Coupé’s, wie es alle anderen Hersteller auch praktizieren.

Der 7er rollt serienmäßig auf 19 Zoll-Felgen, die Doppelspeichen konnten von Herpa, anders noch als beim BMW M3, durchbrochen realisiert werden!

Die Radhäuser sind mit den Walzen mächtig ausgefüllt.

(c) www.hadel.net

Für BMW ungewöhnlich ist die schräg und gerade verlaufende Kante der Hecktür.

Das kleine Fenster in der Hecktür ist dadurch sehr groß ausgefallen, ähnlich wie beim Jaguar S-Type.

(c) www.hadel.net

Im Detail:

Die große Hecktür, die durchbrochenen Felgen und der von BMW völlig neu gestaltete Kofferraumdeckel, der sozusagen auf den Kotflügeln aufliegt.

Auch die Rückleuchten wurden neu entworfen.

(c) www.hadel.net

Im Kreis zu erkennen: Die winzige Antenne. Eine direkt aus dem Blech herausgezogene Finne, die auch beim Besuch der Wasch- straße nicht mehr demontiert werden muß. Auch diese Lösung findet man bereits beim M3.
Auf dem Armaturenbrett erkennt man zwei Ausbuchtungen für die Instrumente. Vor dem Fahrer die üblichen Anzeigen, oberhalb der Mittelkonsole befindet sich ein großes Display zur Orientierung mit dem iDrive-System.

(c) www.hadel.net

Hier das neue Heck mit dem beinahe durch- laufenden Leuchtband.

Es ist erfreulich, daß BMW endlich mal neue Rücklichter entwirft, nachdem sich jahrelang Rücklichter in Balken- bzw. L-Form (mit auf- gesetztem Blinker) abgewechselt haben!

Man darf gespannt sein, ob der 7er an den Erfolg des Vorgängers anknüpfen kann und zur Konkurrenz der S-Klasse wird.

(c) www.hadel.net

Diesen Anhänger zog das neue Flagschiff noch vor der Premiere auf der IAA (zur Tarnung ??) hinter sich her! Sei’s drum, die Tarnung war für uns nicht gut genug... smilie

So sieht er also aus...

Zurück zur BMW-Übersicht...

Trennlinie

Flagschiff aus anderem Hause: Der Volkswagen Phaeton



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden !