Audi Quattro Spyder, Baujahr 1991    
Translate:
zur Startseite von AllgemeinDioramenFuhrparksPkwNutzfahrzeugeTipsTermine3D-Druck

 Aston Martin
 Audi
 BMW
 Borgward
 Buick
 Chevrolet
 Chrysler
 Citroen
 Dodge
 DeLorean
 Ferrari
 Fiat
 Ford
 Honda
 Horch
 Hummer
 Koenigsegg
 Lada
 Lamborghini
 Lancia
 Land Rover
 Lexus
 Maserati
 Maybach
 MCC Smart
 McLaren
 Mercedes Benz
 Mini
 Mitsubishi
 Nissan
 Opel
 Peugeot
 Pontiac
 Porsche
 Renault
 Rolls Royce
 Subaru
 Suzuki
 Trabant
 Toyota
 Volkswagen
 Wartburg



Kontakt:
Frank@Hadel.net


Mobilkräne & Zubehör
in 1:87 im 3D Druck
Das ModellDas Original
Hersteller :RietzeMotor :2,8 Ltr., V6 Mittelmotor
Artikel-Nr :80010Leistung :174 PS / 128 KW
Herstell.-Jahr :1995Drehmoment :245 Nm
Bemerkung :Sehr aufwendig gestaltetes0 - 100 km/h :5,8 Sekunden
 Modell mit vielenVmax :250 km/h
 beweglichen Teilen.Grundpreis :Unverkäuflich / -,-- €

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Dieses Modell zählt zweifelsohne zu den High- lights im H0-Maßstab, und das aus vielen Gründen:

Es ist z. B. eines der ganz wenigen Studien- fahrzeuge, die 87fach verkleinert wurden. Es enthält eine Vielzahl beweglicher Teile und zeigt, was damals in dieser Baugröße möglich war und scheut auch heute keinen Vergleich mit aktuellen Topmodellen, was die Funktionalität angeht.

(c) www.hadel.net

Die Form war spektakulär, wenn auch nicht ganz so extrem wie der Audi Avus Quattro, repräsentierte der Quattro Spyder auf der 91’er IAA einen realisierbaren Sportwagen.

250 KM / h Höchstgeschwindigkeit und ein Verbrauch von nur 8 Litern waren geplante Eckdaten.

(c) www.hadel.net

Von hinten sieht der Wagen genauso schlank aus, wie von vorn. Er kommt völlig ohne Spoiler aus.

Die Doppelrohr-Auspuffanlage ist nicht verchromt und auch von den Maßen eher dezent ausgefallen.

(c) www.hadel.net

Die Rückleuchten erstrecken sich im roten Band über das ganze Heck, darauf sind die Audi-Ringe sehr fein aufgedruckt.

(c) www.hadel.net (c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Das Dach des Modells ist abnehmbar und macht somit aus dem Quattro Spyder einen reinrassigen Targa!

Diese Idee wurde ebenfalls beim Ferrari 348 von Herpa umgesetzt.

Die Innenausstattung gibt viele Bedienungs- elemente wieder.

(c) www.hadel.net

Abgerundet wird der Quattro Spyder durch eine bewegliche Motorabdeckung, darunter - ganz klar - eine Nachbildung des quer ein- gebauten V6-Mittelmotors.

Die Passgenauigkeit der Teile ist so gut, daß man kaum ahnt, daß sie beweglich sind.

(c) www.hadel.net (c) www.hadel.net

Das dritte und letzte Highlight macht aus dem Quattro Spyder eine Rarität. Meines Wissens ist die Idee der verstellbaren Sitze einmalig im H0-Maßstab.

So können auch kleine Preiser-Männchen ihre Runden in idealer Sitzhaltung drehen.

(c) www.hadel.net

All diese Ideen machen dieses Modell sehr interessant. Durch die zeitlose Form paßt es in jede Modellsammlung.

Zurück zur Audi-Übersicht...

Trennlinie

Cabrio für Puristen: Smart Crossblade



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden !