Audi A7, Baujahr 2010    
Translate:
zur Startseite von AllgemeinDioramenFuhrparksPkwNutzfahrzeugeTipsTermine3D-Druck

 Aston Martin
 Audi
 BMW
 Borgward
 Buick
 Chevrolet
 Chrysler
 Citroen
 Dodge
 DeLorean
 Ferrari
 Fiat
 Ford
 Honda
 Horch
 Hummer
 Koenigsegg
 Lada
 Lamborghini
 Lancia
 Land Rover
 Lexus
 Maserati
 Maybach
 MCC Smart
 McLaren
 Mercedes Benz
 Mini
 Mitsubishi
 Nissan
 Opel
 Peugeot
 Pontiac
 Porsche
 Renault
 Rolls Royce
 Subaru
 Suzuki
 Trabant
 Toyota
 Volkswagen
 Wartburg



Kontakt:
Frank@Hadel.net


Mobilkräne & Zubehör
in 1:87 im 3D Druck
Das ModellDas Original
Hersteller :HerpaMotor :3,0 Ltr. V6 Zylinder
Artikel-Nr :5011007022Leistung :300 PS / 220 KW
Herstell.-Jahr :2010Drehmoment :440 Nm
Bemerkung :Mehrfarbig bedrucktes0 - 100 km/h :5,6 Sekunden
 Serienmodell mit sehens-Vmax :250 km/h
 werter InnenausstattungGrundpreis :ab 58.600,00 €

(c) www.hadel.net

Die Idee ist nicht neu, ein viertüriges "Coupé" auf den Markt zu bringen, das durch Eleganz und Dynamik besticht. Früher hieß diese Karosserieform einfach Fließheck-Limousine, aber das klingt heute zu banal. Von Mercedes Benz mit der CLS-Klasse erfunden, mit dem Volkswagen Passat CC übernommen und nun von Audi nochmals aufgegriffen, tauchen nun die ersten A7 Sportback im realen Straßenbild auf.

(c) www.hadel.net

Der Kühlergrill trägt wieder Querrippen und verwässert den markanten Singleframe-Grill etwas. Die Leuchteinheiten wirken sportlich aggressiv und sorgen sicherlich auch für ein gewisses Prestige auf der Autobahn.

(c) www.hadel.net

Das sogenannte Coupé besetzt die letzte Lücke im Namenssystem der Ingolstädter. Von A1 bis zum A8 sind die Baureihen vergeben, auch wenn der A2 inzwischen aus der Produktpalette gefallen ist. Jedoch ist der Kunde bei den Typenbezeichnungen schnell verwirrt. War die A5-Reihe anfangs mit dem echten A5 Coupé und dem ehem. A4, jetzt A5-Cabrio, anfangs noch den Zweitürern vorbehalten, rückte der A5 Sportback nach und stiftete Unruhe. Müsste der A7 Sportback im Vergleich zum A5 Sportback nicht eher ein A8 Sportback sein, um in den Typenschlüssel zu passen? Oder sollte einfach die letzte numerische Lücke geschlossen werden?

(c) www.hadel.net

Die Seitenansicht gefällt. Langer Radstand und das harmonische Heck sorgen für ein ansprechendes Raumgefühl. Lediglich die Kopffreiheit mag für große Preiserpassagiere im Fond wegen der abfallenden Dachlinie etwas eingeschränkt und auf langen Fahrten vielleicht unbequem sein.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Die Rückleuchten sind noch keilförmiger gestaltet als bei den anderen Baureihen, stehen dem großen Wagen aber sehr gut. Die Typenbezeichnung beschränkt sich auf das A7, einen "Sportback"-Schriftzug gibt es nicht.

(c) www.hadel.net

Letztlich stellt sich die Frage, ob diese Modellvielfalt für die Hersteller auf Dauer gesund sein wird, aber dieses Phänomen einer ständig breiter werdenden Modellpalette läßt sich auf beinahe alle Marken übertragen.

Zurück zur Audi-Übersicht...

Trennlinie

Viel Dynamik und Sportlichkeit versprüht der BMW Z4 sDrive35i.



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden !