Frank Hadel            

Translate to:


Volvo FH - Krone GigaLiner

(c) www.hadel.net

Große Verpacken enthalten meistens besondere Modelle. So auch hier, sogar mit Bedienungsanleitung:

Auspacken - Anhängen - 25,25m!


Ein Tandemanhänger an einem Sattelzug? Ja! Das ergibt einen sogenannten Gigaliner! Das große Thema auf der IAA Nutzfahrzeuge 2006 und der Trailer-Profi Krone bot dieses limitierte Werbemodell an.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Nach dem Auspacken und Ankuppeln ergibt sich ein Gespann, an dessen Länge man sich erstmal gewöhnen muß.

(c) www.hadel.net

Der Auflieger wirbt mit einer Innenhöhe von 3m, die das Werbemodell leider nicht umsetzt. Dazu wäre eine Lowliner-Ausführung notwendig gewesen.

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Die Aufdrucke sind scharf aufgebracht, die Laschen der Gardinenplane sind gleichmäßig verteilt.

An der Front erkennt man den Hersteller AWM, da die Scheinwerfer verchromt dargestellt sind.

(c) www.hadel.net

Der lange Zug rollt auf einfachen Stahlfelgen, was aber bei Werbemodellen beinahe schon eine erfrischende Abwechslung zum funkelnden Chrom darstellt. Es handelt sich nunmal um ein echtes Nutzfahrzeug und keinen Showtruck.

(c) www.hadel.net

Auf dem Tandemanhänger springt jemand in die Zukunft, wie der englische Werbespruch verrät.

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Oben: Lediglich eine zusätzliche Kupplung war nötig, um dieses Modell zu ermöglichen.

Links: Den Fehler der Front macht das Heck wieder gut! AWM verwendet seit Jahren schon eingesteckte Rücklichter für sämtliche Modelle!

Das wirkt sehr viel realistischer als weiße Stoßstangen ohne jedes Detail.

(c) www.hadel.net

In Skandinavien gehören Fahrzeuge dieser Länge schon lange zum Alltag, wie die beiden Ristimaa-Volvo Cider Shark und Discovery belegen. Auch in Holland sind ähnliche Konzepte auf vielen Hauptstrecken seit einiger Zeit zugelassen, um die Straßen zu entlasten.

(c) www.hadel.net

Vermutlich wird sich auch in Deutschland dieses Konzept bewähren, wenn die Tests abgeschlossen sind.