Volvo A40D Knicklenker    
Translate:
zur Startseite von AllgemeinDioramenFuhrparksPkwNutzfahrzeugeTipsTermine3D-Druck

 DAF
 Fendt
 Grove
 Goldhofer
 Hako
 Hanomag
 Iveco
 John Deere
 Kaelble
 Kramer
 Krupp
 Lanz
 Liebherr
 Magirus-Deutz
 MAN
 Mercedes Benz
 Neoplan
 O & K
 Piaggio
 Porsche
 Renault
 Scania
 Setra
 Solaris
 Steyr
 Tempo
 Volvo
 Zubehör



Kontakt:
Frank@Hadel.net


Mobilkräne & Zubehör
in 1:87 im 3D Druck

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Dieser Knicklenker zählt zu den größeren Geräten im Tagebau und ist wegen der Dimensionen nie im Straßenverkehr anzu- treffen.

Die technischen Daten verdeutlichen dies noch: Die Reifen im Großformat 29.5R25 tragen das Maximalgewicht von 68,27 Tonnen. Die Mulde hat ein Ladungsvermögen von 22,50 m³ bzw. 37 Tonnen.

(c) www.hadel.net

Motorart hat die wuchtigen Ausmaße des Vorbilds gut übertragen. Das Modell ist auffallend schwer, alles ist massiv aus Metall gegossen.

(c) www.hadel.net

Nur sehr wenige Teile, wie die weit herausragenden Außenspiegel, die Treppengeländer zur Fahrerkabine und die beiden Hydraulikzylinderrohre der Mulde bestehen aus Kunststoff.

(c) www.hadel.net

Besonders markant ist die Stellung der Hydraulikzylinder, die in einem weit geöffneten V das Fahrgestell mit der Mulde verbinden.

Aus verpackungstechnischen Gründen fehlt dem Modell leider ein Stück der Antriebswelle, wie man in der Draufsicht erkennen kann. Dort befindet sich die Transportsicherung des Kartons.

(c) www.hadel.net

Am Unterboden der Kippmulde kann man den Schraubensockel erkennen, der das Modell fest mit dem Karton verbindet.

(c) www.hadel.net

Die wuchtige Motorhaube des Volvo A40D läßt sich zweiteilig öffnen.

Der 309 KW-Motor, der 2.100 NM Dreh- moment bietet, ist aufwendig nachgebildet.

Im Frontbereich des Motors befinden sich die Vorratsbehälter für Schmier- und Verbrauchs- flüssigkeiten, die sehr schnell geprüft und nachgefüllt werden können, ohne die große Motorabdeckung zu öffnen.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Hinter der Kabine befindet sich die große Auspuffanlage, die die Abgase über ein zentral angeordnetes Rohr entläßt.

Die Reifen bestehen aus weichem Gummi, die auch im Modell einiges an Haftung bieten.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Im Heckbereich dominiert nüchterne Funk- tionalität. Die Rück- und Bremsleuchten sind geschützt unter der Mulde montiert. Das verhindert Beschädigungen und Ver- schmutzungen.

Zur Internationalen Spielwarenmesse 2005 brachte Motorart den Volvo A40D in einer limitierten und in silber metallic lackierten Version.

Zurück zur Volvo-Übersicht...

Trennlinie

Auch die Fahrzeuge von Liebherr sind in einem ähnlichen Orangston lackiert.



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden !