Frank Hadel            

Translate to:


Mercedes Benz Unimog 430 mit Zweiwege-Antrieb

Veröffentlicht am 02.11.2018

(c) www.hadel.net

Der Unimog 430 befindet sich bereits seit einigen Jahren im Modell-Programm von Busch.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Inzwischen haben die Viernheimer den 3D-Druck für sich entdeckt und nutzen diese Möglichkeiten, um mit kleinen und schnell entwickelten Zusatzteilen bestehende Modelle aufzuwerten.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Markant sind die speziell für den Einsatz auf der Schiene entwickelten Felgen mit hoher Einpresstiefe, die im 3D-Druck umgesetzt wurden.

(c) www.hadel.net

Der höhere Reibwert von Gummi auf Stahl ermöglicht dem Vorbild eine enorme Zugkraft von 1.000 Tonnen! Die Höchstgeschwindigkeit auf der Schiene beträgt stolze 50 km/h, auf der Straße sind die üblichen 90 km/h machbar.

(c) www.hadel.net

Auf der Schiene ist eine sichere Spurführung unabdingbar. An Front und Heck befinden sich Schienenführungsachsen, die jeweils durch zwei Hydraulikzylinder abgesenkt und angehoben werden können.

(c) www.hadel.net

Im Schienenverkehr entlasten diese zusätzlichen Achsen die Reifen um jeweils 1,5 Tonnen. Bei Bedarf, z. B. zum Auslösen von Gleisschaltmitteln, kann der Druck auf bis zu 4 Tonnen angehoben werden.

(c) www.hadel.net

Das zusätzliche Fahrwerk für den Schienenbetrieb entsteht ebenfalls im 3D-Druck und ist in der Höhe beweglich.

(c) www.hadel.net

Weil der 3D-Druck keinen Formenbau erfordert, lassen sich geringe Stückzahlen recht kostengünstig erstellen und "krasse Ideen" umsetzen, für die Busch inzwischen berühmt ist.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Auf diesem Bild zeigt sich die typische Rasterstruktur der gedruckten Fahrwerksteile für die Schiene.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Zum Aufgleisen genügt dem Vorbild ein ebenerdiger Schienenbereich, z. B. ein Bahnübergang. Routinierte Fahrer verwandeln dort den kompakten Lkw innerhalb weniger Minuten in eine "Lokomotive".

(c) www.hadel.net

Das Modell lässt sich ebenfalls auf die H0-Gleise setzen und macht der Bezeichnung "Zweiwege-Fahrzeug" alle Ehre.


www.hadel.net
Mercedes Benz Axor Koffersattelzug EUROPA

Europa - im Sinne der EU - wächst weiter und inzwischen sind auch einige Nationalflaggen vertreten, die man nicht unbedingt auf Anhieb zuordnen kann...

Weiterlesen...
www.hadel.net
Mercedes Benz Actros LH 1861 Black Edition

Die Beschriftung wurde am PC selbst erstellt und auf Naßschiebefolie gedruckt.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Mercedes Benz O 3500 - Baujahr: 1950

Immer wieder gelingt es dem Hersteller Busch, verblüffende Neuheiten anzubieten.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Mercedes Benz Actros - Baujahr 2019

Auf der IAA 2018 präsentieren alle Hersteller ihre Neuentwicklungen und Highlights. Bei Mercedes Benz war es die Einführung eines Kamerasystems, das zukünftig die Außenspiegel ersetzt.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Mercedes Benz Actros Wrecker - EMPL Bison 200

In kräftigem Rot bot Herpa eine der Formneuheiten auf der IAA Nutzfahrzeuge 2008 an, das Bergefahrzeug, auch Wrecker genannt, Typ EMPL Bison 200.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Mercedes Benz Unimog mit Winterdienstgeräten

Markant ist die doppelte Frontscheibe, die in einem separaten Rahmen samt kleinem Dachteil und Zusatzscheinwerfern sitzt. Unter dem Fahrzeugrahmen stechen die Zapfwellen für den Antrieb dieser breiten Schneefräse deutlich hervor. Die Walzentrommeln sind beweglich gelagert.

Weiterlesen...
http://www.special-trucks.eu/unimog-2-wege_pl/downloads/magazines/de/3_DeineBahn.pdf https://www.verkehrsrundschau.de/nachrichten/mercedes-praesentiert-unimog-fuer-strasse-und-schiene-1382727.html https://www.zagro.de/bahntechnik/zweiwege-unimog/