Frank Hadel            

Translate to:


Mercedes Benz Actros LH MP2 - Truck 'n' Roll

(c) www.hadel.net

Im Jahr 2007 besuchten wir erstmals die RAI/Terts in Amsterdam. MAN feierte die Premiere des TGX mit einem limitierten Messemodell und an verschiedenen Ständen gab es weitere H0-Raritäten zu entdecken. Bei Mercedes Benz stand eine sehenswerte Zugmaschine, ein wahrer Showtruck! Jens konnte sich beim knipsen des 3achsigen Actros kaum bremsen, während ich über einen Nachbau grübelte... viel Chrom, viele Decals, viel Aufwand...

Ca. ein Jahr später überraschte Herpa mit der Ankündigung einer Miniatur, die sogar neue Formteile enthalten würde, um dem Vorbild möglichst gerecht zu werden! Und so kam es auch.

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

In der Seitenansicht (oben) zeigt sich die vollständig verchromte und geschlossene Abdeckung des Fahrgestells, wo sonst nur ein schmaler Laufsteg sitzt sowie die aerodyna- misch günstige Chassisverkleidung zwischen den Achsen. Eine dezente Chromleiste rundet die edle Erscheinung ab.
Auf der Fahrerseite prescht eine Horde Wild- pferde am Betrachter vorbei. Dieses Motiv sprach auch die weiblichen Messegäste auf der RAI/Terts sehr an.
Dieser Actros wurde mit fast jedem Zier- und Zurüstteil ausgestattet, was in den Regalen der Dietenhofener zu finden war. Dazu gehören der massive Kuhfänger vor dem Kühlergrill, auf dem Dach ein Lampenträger, eine wuchtige Abgasanlage hinter der Fahrerkabine und (im Original) die Außenspiegel vom Actros Black Edition. Herpa wählte für das Modell die Spiegel des MP3, um die neuen Zusatzspiegel anbringen zu können, hielt sie jedoch in Wagenfarbe.

(c) www.hadel.net

Themenwechsel auf der Beifahrerseite: Hier sind es keine Pferde sondern Büffel, die als perfektes Airbrushmotiv vorbeistampfen.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Dieser Showtruck zählt wohl zu den ganz wenigen, die ohne eine Metalliclackierung als Basis auskommen. Chrom und die lebensechten Motive reichen völlig aus. Eine Abweichung zum Vorbild wie es 2007 ausgestellt war ist die Beschriftung der Sonnenblende. Die Firma Erhardt Verkoren hat das Fahrzeug nach der Messe übernommen und diese Fläche für die Eigenwerbung genutzt. Herpa hat dies im Sinne der Aktualität ins Modell übertragen.

(c) www.hadel.net

Der Vitrinensockel wirbt nebem dem Zubehörlieferanten JUMBO ebenfalls für das niederländische Unternehmen. In der Draufsicht läßt sich die massive Chromabdeckung sehr gut erkennen.

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Am Heck treffen sich Pferd und Bulle zu einem Kräftemessen unter dem strahlenden Stern des Stuttgarter Fahrzeugherstellers. Die neue, voll verchromte Stoßstange paßt sehr gut zu solchen Showfahrzeugen und wird sicherlich noch häufiger zum Einsatz kommen.

Zwei Abweichungen fallen im Vergleich zum Vorbild auf: Der Chrombügel auf dem Dach trägt beim Vorbild nicht nur die Zusatz- scheinwerfer sondern auch noch zwei Rundumleuchten. Die wuchtigen Zweiklang- hörner über den Türen fehlen ebenfalls.

Beides ließe sich jedoch mit den ent- sprechenden Zurüstteilen und etwas Kleber recht einfach nachrüsten.

(c) www.hadel.net