Frank Hadel            

Translate to:


Mercedes Benz Actros Black / White Liner - Baujahr 2010

Veröffentlicht am 05.11.2010

(c) www.hadel.net

Sondermodelle haben bei Mercedes Benz lange Tradition. Die Trust Edition wurde auf der IAA Nutzfahrzeuge 2010 von einem Duett abgelöst.


Mercedes Benz Actros "White Liner"

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Der White Liner wirkt besonders edel und greift die Modefarbe der IAA 2009 wieder auf. Anders als beim Vorbild wurde das Streifenpaar am Modell sehr dunkel aufgedruckt.

Die Außenspiegel, seit der Black Edition bekannt, fallen hier besonders auf, weil auch sie über weiße Verkleidungen verfügen.

(c) www.hadel.net

Die orangen Blinker sind die einzigen Farbtupfer in dieser Komposition aus Schwarz, Weiß und Chrom.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Mit 460 PS ist das Sondermodell schon beinahe schwach motorisiert.

(c) www.hadel.net

Der "Rallyestreifen" zieht sich über die gesamte Kabine.

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Der White Liner ist genau genommen gar nicht weiß, sondern in einem funkelnden Perlmutt-Ton lackiert.

Dies gilt auch für das Modell in PC-Vitrine.

(c) www.hadel.net

Mercedes Benz Actros "Black Liner"

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Das Gegenstück ist natürlich der Black Liner. Hier kommt das umgekehrte Farbschema zum Einsatz.

Auch diese Außenspiegel sind zweifarbig gestaltet, was allerdings weniger auffällt als beim hellen Gegenstück. Dafür sind die Schriftzüge besser lesbar.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Die Vitrinensockel tragen entsprechende Aufdrucke für die beiden Modellvarianten.

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Oben: Der Black Liner besteht nicht einfach aus schwarzem Kunststoff, wie man vermuten könnte. Auch diese Zugmaschine ist in einem Schwarzmetallic bzw. dunklen Anthrazitton lackiert.

Links: Die beidseitige Tankanlage mit dem Laufbrett aus Aluminium lockert die düstere Erscheinung etwas auf.

Die Auflage beträgt nur 500 Exemplare je Modell. Weil die meisten Sammler gleich beide Modelle auf der IAA Nutzfahrzeuge 2010 gekauft haben, war die kleine Auflage entsprechend schnell vergriffen.

(c) www.hadel.net

Ich persönlich bevorzuge diese Modellpolitik anstelle von hohen Auflagen, von denen die Reste irgendwann verramscht werden und man sich als 'eiliger Messekäufer' und Raritätensammler bei diesen Ausverkäufen fragt, warum man damals das Geld investiert hat. Dies wird bei den White Liner- und Black Liner-Modellen sicherlich nicht geschehen.