MAN TGX mit Kögel BigMaxxRail-Auflieger    
Translate:
zur Startseite von AllgemeinDioramenFuhrparksPkwNutzfahrzeugeTipsTermine3D-Druck

 DAF
 Fendt
 Grove
 Goldhofer
 Hako
 Hanomag
 Iveco
 John Deere
 Kaelble
 Kramer
 Krupp
 Lanz
 Liebherr
 Magirus-Deutz
 MAN
 Mercedes Benz
 Neoplan
 O & K
 Piaggio
 Porsche
 Renault
 Scania
 Setra
 Solaris
 Steyr
 Tempo
 Volvo
 Zubehör



Kontakt:
Frank@Hadel.net


Mobilkräne & Zubehör
in 1:87 im 3D Druck

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Auf der IAA Nutzfahrzeuge 2006 waren die GigaLiner noch das große Thema für die Zukunft. Inzwischen sind die Tests mit negativem Ergebnis abgeschlossen. An Fahrzeuge mit 25,25m Länge muß sich in Deutschland niemand gewöhnen.
Aber was nun? Alle Hersteller suchen nach Lösungen für ein größeres Ladevolumen. Höher als 4m geht nicht und auch die LowLiner sind wohl am Minimum der Ladehöhe angekommen. Aber ein Stückchen länger - das geht! Soviel zur Vorgeschichte, aber zuerst ein paar Worte zur Zugmaschine.

Selbstverständlich ist der MAN TGX auch bei AWM angekommen und braucht sich im Vergleich mit anderen TGX nicht zu ver- stecken. Die neue Front ist ansprechend und sogar die Kühlerrippen schimmern durch die großen Öffnungen der Frontschürze.

(c) www.hadel.net

Nur AWM gönnt dem großen MAN ein echtes Fenster oberhalb der Türen! Hier haben die Modelle aus Dietenhofen mit dem Fensteraufdruck eindeutig das Nachsehen.
Nun zum Auflieger: An der Front befindet sich das Kögel-Wappen. Ansonsten weist aus dieser Perspektive nicht viel auf das Sondermaß hin.

(c) www.hadel.net

In der Seitenansicht erkennt man die vergrößerte Gesamtlänge sofort. Besonders der lange Achsüberstand am Heck sticht ins Auge. Die gelben Felder markieren die Anschlagpunkte für die Verladung auf Bahnwaggons.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Bei genauerer Betrachtung läßt sich leider ein schwerer Druckfehler entdecken!

Die 37 Palettenstellplätze müssen ohne die letzten beiden Buchstaben auskommen. Auch weitere Modelle im gleichen Design zeigten diesen Makel. Solche vermeidbaren Fehler sind besonders ärgerlich.

(c) www.hadel.net

Die Beifahrerseite ist in gleichem Dekor, jedoch in englischer Sprache, gestaltet. So eignet sich das Modell auch für die internationalen Geschäftspartner auf der IAA Nutzfahrzeuge 2008.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Oben: Der Längenvergleich, mit dem Renault Magnum 2008 in der Draufsicht. Es ist sehr lobenswert, daß AWM den Längenzuwachs auf 14,9m auch im H0-Maßstab korrekt umgesetzt hat, anstatt den roten Streifen am Heck mit einem "Ach, geht schon so..." auf einen Standardauflieger zu drucken! So machen Innovationen für den Sammler Spaß!

Links: Die Heckansicht sorgt ebenfalls für Begeisterung. Ein nettes Dekor auf Türen, darunter eine dynamisch geformte Stoßstange mit Rückleuchten in topmodernem Design!

Sogar oben an der Dachkante befinden sich zusätzliche Aufdrucke für weitere Rück- leuchten.

(c) www.hadel.net

Dieses Werbemodell wurde auf der IAA Nutzfahrzeuge 2008 angeboten. Das Original ist im osteuropäischen Raum bereits erfolgreich im Einsatz. Für unsere Regionen laufen momentan die notwendigen Zulassungsprüfungen.

Zurück zur MAN-Übersicht...

Trennlinie

Noch länger sind die Volvos der finnischen Spedition Ristimaa.



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden !