Frank Hadel            

Translate to:


Liebherr R 580 - Radlader

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Mit diesem Gerät begann für Herpa eine neue Ära! Das erste Großgerät, fernab von den seit Jahren bekannten Pkw und Lkw.

Das Handmuster wurde auf der Internat. Spielwarenmesse in Nürnberg 2002 der Öffentlichkeit präsentiert. Das Modell war ein Volltreffer und verkaufte sich großartig.

Alle Funktionen des Vorbildes wurden im Modell umgesetzt und das macht aus dem Radlader schon beinahe ein “Spielzeug”! Es macht riesig Spaß, alle Bewegungen des Vorbilds nachzuvollziehen.

Die Hydraulikzylinder sind leichtgängig, stützen die Mulde aber ausreichend gut ab. Die Hydraulikstangen sind allesamt verchromt.

Die großen Reifen mit dem groben Profil sind Ideal für das Gelände.

www.hadel.net

Auch die Feinheiten, wie die Zinken der Schaufel oder die filigranen Griffstangen tragen zum guten Gesamteindruck bei.

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Rundum ist das Modell vielfältig bedruckt, Typenbezeichnung, LIEBHERR-Schriftzug, diverse 40 KM-Aufkleber... alles vorhanden...

Die Kabine ist ein gesamtes, transparentes Teil, daß für die Verstrebungen weiß bedruckt wird. Dies ist so gut umgesetzt, daß man es kaum erkennen kann.

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Aber die Detailtreue geht noch weiter! Auch unter der Motorhaube - die sich sogar öffnen läßt, kann man den großen Motorblock, der im Original 265 PS aus 9,96 Litern Hubraum holt, entdecken.

Der Auspuff ragt weiter über die Motoren- abdeckung hinaus.

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Auch am Heck setzt sich der gute Gesamt- eindruck des Modells fort.

Die Rücklichter sind vollständig, sogar dreifarbig, bedruckt!

Die Spiegel sind, wie auch die Bremsklötze, verchromt.

(c) www.hadel.net

Der Radlader bei der Arbeit: Mit der großen 5 m³-Schaufel ist das Beladen schnell erledigt.

(c) www.hadel.net

Zum Abschluß noch ein Blick auf das Vorbild! Eindeutig, daß das Modell bestens umgesetzt worden ist.