BS AG - Mercedes Benz Citaro - Linie 25 Weidedamm    
Translate:
zur Startseite von AllgemeinDioramenFuhrparksPkwNutzfahrzeugeTipsTermine3D-Druck

 BS AG Bremen
 EDEKA
 Fulda Reifen
 Henglein
 Höcketstaller
 Kieler Woche
 Kothmaier
 MAMMOET
 Phantasialand
 RIGA Mainz
 Ristimaa
 WIMO



Kontakt:
Frank@Hadel.net


Mobilkräne & Zubehör
in 1:87 im 3D Druck

(c) www.hadel.net

Nach mehreren Jahren mit Bussen von MAN und Solaris erhielt Mercedes Benz den Zuschlag für 33 neue und besonders umweltschonende Fahrzeuge, die den strengen Abgasstandard EEV erfüllen.

(c) www.hadel.net

Am 27. August 2013 wurde der erste Citaro der Großbestellung übergeben und das Ereignis vor dem Rathaus mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft gebührend gefeiert.

(c) www.hadel.net

Der erste Bus mit der Fahrzeugnummer 4661 wurde mit einer dekorativen Folie beklebt. Das war Grund genug für Rietze, das Neufahrzeug in einer Auflage von nur 500 Exemplaren in den H0-Maßstab umzusetzen.

(c) www.hadel.net

Der umgerechnet 18,10m lange Gelenkbus mit dem Kennzeichen HB - BQ 661 ist auf der Linie 25 Richtung Weidedamm unterwegs.

(c) www.hadel.net

Die Piktogramme an der Fahrzeugfront verraten den barrierefreien Einstieg an der ersten Tür. Der Standplatz für Rollstuhlfahrer befindet sich jedoch in der Nähe der zweiten Tür.

(c) www.hadel.net

Der Solaris Urbino 18 ist bei der BS AG schon als modernes Hybridfahrzeug im Einsatz.

(c) www.hadel.net

Eine umfassende Bedruckung, vollständige Zeichen und Hinweisschilder, signalgelbe Haltestangen und einzeln eingesetzte Sitze - das ist Busmodellbau auf heutigem Niveau.

(c) www.hadel.net

Die Türen 2 und 3 schließen auf Knopfdruck sehr langsam, damit auch Kinderwagen unfallfrei passieren können.

(c) www.hadel.net

Trotz des schönen Motivs kommt auch dieser Bus nicht ganz ohne Werbung aus.

(c) www.hadel.net

Unter anderem sind Mercedes Benz, GEWOBA, SWB und die BS AG vertreten.

(c) www.hadel.net

Der Faltenbalg des Originals ist lichtdurchlässig und sorgt für einen hellen, freundlichen Innenraum, in dem sich die Passagiere wohl fühlen sollen. Das Holzimitat auf dem Fußboden vermittelt den Eindruck einer luxuriösen Yacht.

(c) www.hadel.net

Auf der Fahrerseite ist das Motiv etwas leichter zu erkennen: Da bei den neuen Bussen der Umweltschutz im Focus stand, wurden die Seiten mit dem Ausschnitt einer nächtlichen Weltkugel gestaltet.

(c) www.hadel.net

Am Heck bricht eine riesige Flutwelle über den nachfolgenden Verkehr herein.

(c) www.hadel.net

Zurück zur BS AG Bremen-Übersicht...

Trennlinie

Wie sah ein Bus Mitte der 1930er Jahre aus? Der Mercedes Benz LO 3500 zeigt es.



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden !