Jens Hadel  +49 171 6313756            

Translate to:


T5 Facelift (Weltpremiere auf der IAA 2009)

Dezent aufgefrischt

(c) www.hadel.net

VW präsentierte auf der IAA 2009 erstmals den frisch überarbeiteten T5.

(c) www.hadel.net

Auf den ersten Blick wirkt der neue T5 klarer und glatter.

(c) www.hadel.net

An der Seitenlinie hat sich aber nur wenig verändert.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Die Motorhaube reicht weiter hinauf und führt den Fahrtwind sanft zur Frontscheibe.

(c) www.hadel.net

Der Seitenblinker ist weiterhin im Kotflügel und nicht in die Seitenspiegel integriert.

(c) www.hadel.net

Die Chromleiste ist ausstattungsabhängig bei der Highline-Ausführung dabei.

(c) www.hadel.net

Die Rückleuchten wurden überarbeitet und die Anordnung der Elemente neu sortiert,
aber in der Größe und Form nicht auffallend verändert.

(c) www.hadel.net

Ohne die Rückleuchten wäre der Neue nur sehr schwer vom Ur-T5 zu unterscheiden.

(c) www.hadel.net

An der Front hingegen ist es viel leichter, denn der Grill folgt der neuen VW-Formensprache.

(c) www.hadel.net

Ab sofort ist das Gesicht etwas kantiger und markanter.

(c) www.hadel.net

Die Scheinwerfer wurden umgestaltet und zeigen das Innenleben hinter Klarglas .

(c) www.hadel.net
Anzeige:
(c) www.hadel.net

Interessantes Detail: Keines der ausgestellten Fahrzeuge verfügte über Xenon-Schenwerfer.

(c) www.hadel.net

Dieser Multivan kommt ohne Chromleisten und Ringe um die Nebelscheinwerfer aus.

(c) www.hadel.net

Die Neuauflage soll natürlich spritsparender und umweltverträglicher sein.

(c) www.hadel.net

Im Cockpit sieht alles bekannt und doch neu aus, so funktioniert Facelifting.

(c) www.hadel.net

Der Tacho bis 240 km/h zeigt, wohin die Reise gehen könnte.

(c) www.hadel.net

Die Klapppen unter der Sitzbank sind keine Schubladen, sondern wirklich nur Blenden.

(c) www.hadel.net