Jens Hadel  +49 171 6313756            

Translate to:


VW Polo SUV Erlkönig im Herbst 2016

Veröffentlicht am 14.10.2016

Noch ein Spartenmodell?

(c) www.hadel.net

Es ward Herbst und der krisengeschüttelte Volkswagen-Konzern schickt ein zusätzliches neues Nischenmodell auf die längste geschlossene Teststrecke der Welt.

(c) www.hadel.net
Anzeige:
(c) www.hadel.net

Wenn man allerdings mal reinschaut, dann entdeckt man,
daß die beiden Insassen doch recht kuschelig und nah beieinander sitzen.

(c) www.hadel.net

Durch die dünnen Flies-Einsätze kann man schon serienreife Details erkennen.

(c) www.hadel.net

Nun wird also auch der Polo "aufgepumpt" und bekommt eine "Offroad-Variante".

(c) www.hadel.net

Immerhin wird es gegen Aufpreis eine Allrad-Option für den aufgebockten Polo geben.

(c) www.hadel.net

Da die Motoren sparsamer werden sollen, sind keine Hochleistungsaggregate zu erwarten.

(c) www.hadel.net

Preislich soll der der neue kleine Große bei unter 20.000,- Euro starten.

(c) www.hadel.net

Wenn allerdings erstmal Smartphone-Kopplung, Multimedia, Navi und einige Extras angekreuzt sind, liegt der Endpreis für den Privatkunden wohl eher im 30tausender-Bereich.

(c) www.hadel.net

Die offizielle Vorstellung dürfte auf der IAA 2018 erfolgen.

(c) www.hadel.net

Damit liefert der VW-Konzern dann für alle Größen eine entsprechende SUV-Variante.

(c) www.hadel.net
Anzeige:
(c) www.hadel.net

Wenn man dann noch die vielen Modelle von Audi mitzählt,
ist jedes Segment vermutlich mindestens dreifach besetzt.

(c) www.hadel.net

Entscheiden muss nur noch der Geldbeutel oder die persönliche Vorliebe.

(c) www.hadel.net

Wie man allerdings durch immer mehr Modelle die Kosteneffizienz verbessern will,
erschließt sich mir nicht - aber vielleicht habe ich ja auch einfach nur keine Ahnung smilie.

(c) www.hadel.net