Tesla Roadster Brabus Premiere    
Translate:
zur Startseite von ChronikUnbekanntPKWLKWKraneAktionenGästebuch

 Alfa Romeo
 Artega
 Aston Martin
 Audi
 Bentley
 Bitter
 BMW
 Bugatti
 Chevrolet
 Chrysler
 Dodge
 Ferrari
 Fisker
 Ford
 Honda
 Hummer
 Hyundai
 Jaguar
 Jeep
 Koenigsegg
 Kia
 KTM
 Lamborghini
 Lancia
 Lexus
 Lotus
 Marussia
 Maserati
 Maybach
 Mazda
 McLaren
 Mercedes
 Mini
 Mitsubishi
 Nissan
 Opel
 Porsche
 Renault
 Rolls Royce
 Rover
 Seat
 Skoda
 Subaru
 Toyota
 Veritas
 Volvo
 VW
 Exoten



Für den direkten Kontakt oder eilige Fragen:
ICQ:
77627074


Elektropower und V8-Sound?

 

(c) www.hadel.net

Neben dem normalen Stand von Brabus gab es auf der Motorshow Essen 2008 eine weitere Präsentationsfläche auf der dieser weiße Flitzer gezeigt wurde.

(c) www.hadel.net

Als Basis des Tesla Roadsters dient der Lotus Elise.

(c) www.hadel.net

Der Tesla Roadster ist der erste elektrisch angetriebene Seriensportwagen der Welt.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Gebaut wird der Zweisitzer in Kalifornien, die ersten Besitzer waren unter anderem Arnold Schwarzenegger und George Clooney, mittlerweile sind schon über 50 Exemplare ausgeliefert.

Die Höchstgeschwindigkeit von 210 km/h kann in den USA nicht ausgefahren werden, doch die Reichweite von fast 400 Kilometern macht den Roadster zum echten Alltagsauto.

(c) www.hadel.net

Brabus verleiht dem Elektroflitzer mit Carbon und anderen Zutaten noch mehr Sportlichkeit.

(c) www.hadel.net

Mehr Leistung hat Brabus aus den Lithium-Ionen-Batterien nicht mobilisiert.

(c) www.hadel.net

Die sichtbaren Veränderungen beschränken sich auf Optik und Breifung.

(c) www.hadel.net

Zuweilen setzte sich jemand in dem Wagen und begann das Gaspedal durchzutreten,
woraufhin ein beeindruckender V8-Sound die gesamte Halle durchdrang.

(c) www.hadel.net

In diesen Momenten rieben sich viele Messebesucher verwundert die Augen.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Das Veredlungsporgramm umfasst auch einen Sound- Generator, der über einen Subwoofer und zwei kräftige Mitteltöner im Heck ent- sprechend Gaspedalstellung und Geschwindigkeit eines der vier wählbaren Klangbilder ausgibt.


Der V8-Sound wurde von einem echten Motor aufge- nommen und als digitales Muster hinterlegt. Zusätzlich gibt es noch Klangbilder, die eher an Raumschiffe oder SciFi erinnern.

(c) www.hadel.net

Heckspoiler und Diffusor aus Carbon gehören zu jedem Sportwagen smilie.

(c) www.hadel.net

Im Innenraum haben die Brabus-Spezialisten in Handarbeit
perforiertes Leder und Alcantara mit weißen Nähten eingepasst.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Der Zweisitzer wird mit gewichtsoptimierten Brabus Monoblock S Leichtmetall- felgen der Größen 7Jx18 vorne und 8.5Jx19 hinten veredelt. Die dazu passenden P Zero Nero Hochleistungs- reifen der Größen 215/35 ZR 18 vorne und 255/30 ZR 19 auf der Hinterachse stammen von Pirelli und wurden speziell nach Leichtlaufkriterien ausge- wählt.

(c) www.hadel.net

Das Logo mit dem Blitz an der Front hat sich Brabus als neues Markenzeichen
für Brabus Zero Emission Fahrzeuge eintragen lassen.

(c) www.hadel.net

Hier geht es zur Übersicht der Neuheiten von der Motorshow Essen 2008...



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden!