Jens Hadel  +49 171 6313756            

Translate to:


Skoda Kodiaq Erlkönig 2016

Veröffentlicht am 12.08.2016

Zeit für etwas Neues

(c) www.hadel.net

Im Sommer 2016 konnte man diesen Testträger auf deutschen Straßen antreffen.

(c) www.hadel.net

Auch wenn die Form noch gar nicht so viel verrät, sagt das Kennzeichen alles.

(c) www.hadel.net

Die "Preiswert-Marke" Skoda aus dem VAG-Konzern entwickelt hier einen neuen Geländewagen, auf Basis des aktuellen VW Tiguan.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Somit bekommt der Kunde ausgereifte Technik zu einem guten Preis.

(c) www.hadel.net

Die Vorstellung ist für den Herbst auf dem Autosalon Paris 2016 geplant.

(c) www.hadel.net

Auf diesen Fotos ist die Fünfsitzer-Ausfürhung zu sehen.

(c) www.hadel.net

Wer es geräumiger möchte, kann später auch zum Siebensitzer greifen.

(c) www.hadel.net

Als absolute Neuheit bekommt der Kodiaq als erster Skoda ein Head-Up-Display.

(c) www.hadel.net

Ansonsten gibt es so ziemlich alles an Ausstattung, was derzeit von VAG lieferbar ist.

(c) www.hadel.net

Benziner soll es mit drei Leistungsstufen zwischen 150, 180 und 220 PS geben.

(c) www.hadel.net

Bei den Selbstzündern sind 150 und 184 PS aus 2 Litern geplant.

(c) www.hadel.net

Die Verbrenner treiben wohl nur die Vorderachser an.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Die Hinterachse soll von einem Elektromotor mit bis zu 85 kW versorgt werden.

(c) www.hadel.net

Preislich wird der Kodiaq klar über dem bekannten Yeti platziert.

(c) www.hadel.net

Der Einstieg soll für etwa 24.000,- Euro möglich sein, Aufpreise natürlich möglich smilie.

(c) www.hadel.net