Sin R1 auf der IAA 2015    
Translate:
zur Startseite von ChronikUnbekanntPKWLKWKraneAktionenGästebuch

 Alfa Romeo
 Artega
 Aston Martin
 Audi
 Bentley
 Bitter
 BMW
 Bugatti
 Chevrolet
 Chrysler
 Dodge
 Ferrari
 Fisker
 Ford
 Honda
 Hummer
 Hyundai / Kia
 Jaguar
 Jeep
 Koenigsegg
 KTM
 Lamborghini
 Lancia
 Lexus
 Lotus
 Marussia
 Maserati
 Maybach
 Mazda
 McLaren
 Mercedes
 Mini
 Mitsubishi
 Nissan
 Opel
 Porsche
 Renault
 Rolls Royce
 Rover
 Seat
 Skoda
 Subaru
 Toyota
 Veritas
 Volvo
 VW
 Exoten



Für den direkten Kontakt oder eilige Fragen:
ICQ:
77627074


Leichtgewicht-V8

 

(c) www.hadel.net

Auf der IAA 2015 präsentierte Sin den aktuellen R1, leider etwas im Abseits.

(c) www.hadel.net

Alleine schon die markante Optik mit den schnittigen Linien macht Lust auf das Coupé

(c) www.hadel.net

Die Wurzeln des flachen Zweisitzers liegen in Bulgarien - ja, wirklich!

(c) www.hadel.net

Nahe Ingolstadt entsteht eine deutsche Niederlassung, so verkündet es Rosen Daskalov, Erfinder des Sin R1 und Gründer der bulgarischen Kleinserienmarke Sin Cars.

(c) www.hadel.net

Weit ins Dach reichende Türen und lange Spiegelträger erinnern an den Ferrari LaFerrari.

(c) www.hadel.net

Die Größe von 4.80 Metern Länge versteckt der Sin R1 wirklich gut - er wirkt viel zierlicher.

(c) www.hadel.net

Die flache Nase ist derzeit bei fast allen Supersportwagen in Mode.

(c) www.hadel.net

Die vielen gegenläufigen Linien lassen die Flunder leicht und wendig erscheinen.

(c) www.hadel.net

Überall gibt es große Luftzuführungen und optische Akzente.

(c) www.hadel.net

Trotzdem wirkt nichts zerklüftet oder unharmonisch.

(c) www.hadel.net

Große Flächen wurden mit zusätzlichen Einschnitten bestückt und optimieren die Belüftung.

(c) www.hadel.net

Gerade am Heck sorgt die Form für Abtrieb.

(c) www.hadel.net

Der Heckspoiler kann ausgefahren werden und weiteren Druck auf die Hinterachse bringen.

(c) www.hadel.net

Hier wird die gesamte Kraft auf die Straße übertragen.

(c) www.hadel.net

Die freistehenden Rückleuchten erinnern stark an die aktuellen Ferraris.

(c) www.hadel.net

Das Heck sieht etwas überrissen aus.

(c) www.hadel.net

Der Diffusor wurde extrem weit herausgezogen und wirkt "wie nachträglich angeflanscht".

(c) www.hadel.net

Sogar unter dem Heckspoiler kann der Motor die heiße Luft loswerden.

(c) www.hadel.net

Meistens wird versucht, diese aufgewärmte Abluft über den Heckpoiler zu leiten,
um weiteren Anpressdruck zu generieren.

(c) www.hadel.net

Auf jeden Fall macht dieses Heck mächtig Eindruck.

(c) www.hadel.net

Die halbhoch mündenden Endrohre der Abgasanlage kennt man von anderen Sportlern.

(c) www.hadel.net

Ach ja, der V8 im Heck bringt immerhin 450 PS.

(c) www.hadel.net

Durch das maximale Drehmoment von 586 Nm ist jedezeit genug Druck abrufbar.

(c) www.hadel.net

Das Leergewicht von unter 1296 kg ist bei aktuellen Sportwagen eine echte Hausnummer.

(c) www.hadel.net

Dabei kostet der Sin R1 nichtmal die Welt: 88.000 Euro reichen für die Basis.

(c) www.hadel.net

Wer es sportlich mag und ins Cockpit schaut, wird sich wohl fühlen.

(c) www.hadel.net

Carbon, Alcantara, rote Ziernähte und flauschige Auslegeware sorgen für Wohlfühl-Ambiente.

(c) www.hadel.net

Die Schaltkulisse gibt immer die Seriennummer des Sin R1 preis.

(c) www.hadel.net

Die Tasten am Lenkrad könnten allerdings etwas besser lesbar sein.

(c) www.hadel.net

Wie auch immer, wer im R1 PLatz nimmt, dürfte viel Spaß mit dem 6,2-Liter-V8 haben.

(c) www.hadel.net

Immerhin treibt das Aggregat auch die aktuelle Corvette C7 Stingray an.

(c) www.hadel.net

Der Besuch in Frankfurt lohnt immer, also schonmal den nächsten Termin vormerken!

VonBisOrtInfo
September 2017
14.09.201724.09.2017Frankfurt67. IAA PKW

Der Messe-Bericht von 2015...
Alle Angaben ohne Gewähr.

Auch andere Hersteller können besondere Sportler fertigen...



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden!