Jens Hadel  +49 171 6313756            

Translate to:


Porsche 9ff GTurbo 1200

Veröffentlicht am 21.01.2011

Unter 3 Sekunden

(c) www.hadel.net

Auf der Essen Motorshow 2010 präsentierte 9ff diesen orangenen Porsche im Tigerlook.

(c) www.hadel.net

Als Basis dient der GT3, dessen Leistung im 9ff GTurbo 1200 fast verdreifacht wurde.

(c) www.hadel.net

Um diese Leistung überhaupt bis an die HInterachse zu bekommen,
sind viele weitere Anpassungen notwendig.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Das Getriebegehäuse wurden ebenso verstärkt wie die Gangräder und Schaltseile.

(c) www.hadel.net

Das Gewicht wurde massiv reduziert, Carbonelemente ersetzen vielerorts die normalen Teile.

(c) www.hadel.net

Über Öffnungen in den hinteren Kotflügeln wird der Motor mit zusätzlicher Luft versorgt.

(c) www.hadel.net

Dezente Abrisskanten verbessern den Luftstrom rund um das Fahrzeug.

(c) www.hadel.net

Die hinteren Felgen sind mit glatten Abdeckungen strömungsoptimiert worden.

(c) www.hadel.net

Unter der Motorhaube fallen der mächtige Ansaugtrakt und die großen Ladeluftkühler auf.

(c) www.hadel.net

Der Auspuff kann aus dem Cockpit zwischen Sport- und "Coming-Home"-Modus umgeschaltet werden und so helfen, den Zorn der Nachbarn in Grenzen halten.

(c) www.hadel.net

Leichte Scheiben aus Makrolon ersetzen die hinteren Seitenscheiben sowie die Heckscheibe.

(c) www.hadel.net

Der Sprint von 0 auf 300 km/h soll nach nur etwa 14 Sekunden erledigt sein.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Die erreichbare Höchstgeschwindigkeit liegt bei 414 Stundenkilometern.

(c) www.hadel.net