Jens Hadel  +49 171 6313756            

Translate to:


Porsche 911 Erlkönig im Frühjahr 2009 (Modell 998)

Gut versteckt

(c) www.hadel.net

Im Frühjahr 2009 testete Porsche den Nachfolger des aktuellen 911er-Facelifts.

(c) www.hadel.net

Auf den ersten Blick als 911 Turbo der Modellreihe 997 mit neuer Frontschürze erkennbar, versteckt sich unter der Karosserie das kommende 998er-Modell.

(c) www.hadel.net

Da der neue 911er wieder etwas an Spurbreite zulegen wird, wurde diese Optik verwendet.

Anzeige:
(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Trotzdem ist hier wahrscheinlich nur ein normaler 911 Carrera unterwegs.

(c) www.hadel.net

Auffälligste Änderung sind die Außenspiegel, die weiter unten an der Tür angebracht sind und nicht mehr am A-Holm, wie es mittlerweile bei fast allen Herstellern üblich ist.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Auf den ersten Blick gut gemacht, sind die aufgeklebten Lufteinlässe am hinteren Kotflügel.

(c) www.hadel.net

Durch die Reflexionen ist jedoch zu erkennen, daß es sich um Foto-Aufkleber handelt.

(c) www.hadel.net

Die Rückleuchten und die gesamte Heckschürze verstecken sich unter massiver Tarnung.

(c) www.hadel.net

Der kleine Dachspoiler soll während der Tests die aerodynamischen Nachteile durch den verkleideten Spoiler etwas kompensieren und wird nicht in Serie gehen.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net
Anzeige:
(c) www.hadel.net

Insgesamt läßt die bekannte Form aber nur wenig Möglichkeiten für massive Veränderungen.

(c) www.hadel.net

Die Markteinführung des neuen 911ers ist für 2011 geplant.

(c) www.hadel.net