Porsche 911 Muletto im Herbst 2008 (Modell 998)    
Translate:
zur Startseite von ChronikUnbekanntPKWLKWKraneAktionenGästebuch

 Alfa Romeo
 Artega
 Aston Martin
 Audi
 Bentley
 Bitter
 BMW
 Bugatti
 Chevrolet
 Chrysler
 Dodge
 Ferrari
 Fisker
 Ford
 Honda
 Hummer
 Hyundai
 Jaguar
 Jeep
 Koenigsegg
 Kia
 KTM
 Lamborghini
 Lancia
 Lexus
 Lotus
 Marussia
 Maserati
 Maybach
 Mazda
 McLaren
 Mercedes
 Mini
 Mitsubishi
 Nissan
 Opel
 Porsche
 Renault
 Rolls Royce
 Rover
 Seat
 Skoda
 Subaru
 Toyota
 Veritas
 Volvo
 VW
 Exoten



Für den direkten Kontakt oder eilige Fragen:
ICQ:
77627074


Irgendwie komisch

 

(c) www.hadel.net

Im Spätsommer 2008 war dieser Testträger für den kommenden Porsche 911 unterwegs.

(c) www.hadel.net

Unter der Karosserie des aktuellen 997er-Modells versteckte sich die Technik des Nachfolgers, ganz unauffällig war dies allerdings nicht machbar.

(c) www.hadel.net

Da der Nachfolger wieder etwas an Spurbreite zulegen wird,
mußten die Radkästen des normalen "Carrera-Deckels" verbreitert werden.

(c) www.hadel.net

Damit dieser Testträger nicht so auffällt, hatte Porsche sogar die Tarnung
des 997er-Facelifts an den Rückleuchten angebracht.

(c) www.hadel.net

Der Heckspoiler wird in Zukunft wohl wesentlich mehr Anpressdruck erzeugen.

(c) www.hadel.net

Auch wenn dieses "Bremsblech" dann sicher nicht mehr am Heck zu entdecken ist smilie.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Die breitere Spur ist auf diesen Fotos gut zu erkennen.


Scheinbar legt der neue 911er besonders an der Vorderachse kräftig zu und bekommt dort wohl eine Verbreiterung im zweistelligen Millimeterbereich verordnet. Aber auch auf der Antriebsachse wird es zu- sätzlichen Seitenhalt durch Breite geben.

(c) www.hadel.net

Dieser 998-Erlkönig zeigte schon mehr Neuerungen der kommenden Serie...



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden!