Jens Hadel  +49 171 6313756            

Translate to:


Porsche 911 Erlkönig (Baureihe 997) auf Probefahrt

Back to the Roots

Werkscode: Porsche 997

Erlkönig fotografiert am: 30. März 2004

Verkaufsstart in Europa: 17. Juli 2004

Baujahr: 2004

Motorart: 6 Zylinder-Boxer
wassergekühlt

Hubraum: 3824 ccm

Leistung: 355 PS / 261 KW

max. Drehmoment: 400 Newtonmeter

Getriebe: 6-Gang manuell
6-Gang-Automatik ccm

Beschleunigung von 0 auf 100 km/h: 5 Sekunden

Höchstgeschwindigkeit: 293 km/h

Bereifung vorn: 235 / 35 ZR 19
Bridgestone Potenza

Bereifung hinten: 295 / 30 ZR 19
Bridgestone Potenza

Angetriebene Achsen: Hinterrad

Bremsanlage: 4-Kolben-Monobloc-Festsättel vorn und hinten,
Scheiben innenbelüftet und gelocht

ca. Preis: 85.176 Euro für das Grundmodell
Porsche 911 S

Türen: 2

Verbrauch (Durchschnitt): 11.5 Liter pro 100 km

Verbrauch (Stadt): 17.1 Liter pro 100 km

Verbrauch (Landstraße): 8.4 Liter pro 100 km

(c) www.hadel.net

Der Porsche 911 wurde, in der jetzt über 40jährigen Geschichte, immer wieder überarbeitet.

(c) www.hadel.net

Im März 2004 kam mir dieser Nachfolger des aktuellen 911er-Modells vor die Linse.
Im Hintergrund zum Vergleichen der aktuelle Porsche der 996er-Baureihe.

(c) www.hadel.net

Die Front geht wieder mehr zurück zum älteren 993er-Modell mit den steileren Scheinwerfern.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Die leicht abgeklebte Front zeigt schon fast alle Details.

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Die Spiegel sind an zwei Streben ähnlich dem Ferrari 512 TR montiert.



Vorn im Stoßfänger noch etwas verklebt Blinker und Nebelscheinwerfer.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Die Scheinwerfer haben Chromfassungen und unterscheiden sich dann deutlich vom Boxster.

(c) www.hadel.net

Die Reifen haben vorn das Format 235 / 35 ZR 19 und hinten 295 / 30 ZR 19.

(c) www.hadel.net

Bei den Türgriffen kommt man wieder auf richtige Griffe und verzichtet auf die Klappgriffe
der Vorgänger-Modelle, wie z.B. hier beim Porsche GT 3 (Modell 996).

(c) www.hadel.net

Auf dem ausfahrbaren Heckspoiler befinden sich nun nur noch vier Lüftungsschlitze plus einem weiteren in der darüberliegenden Leiste, in die auch das dritte Bremslicht integriert ist.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Insgesamt ist das Heck wieder wuchtiger geworden. Die Auspuffanlage besteht wieder aus
4 einzelnen Endrohren und nicht mehr aus den ineinander geschachtelten Endstücken.

(c) www.hadel.net

Normales Rücklicht, ohne Bremsleuchten.

(c) www.hadel.net

Mit aktiven Bremsleuchten.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Der Heckspoiler fährt bei 120 km/h auto- matisch aus...

Anzeige:
www.hadel.net

und verschwindet wieder bei 80 km/h. Wer aber auch auf dem Boulevard mal auffallen möchte, kann auch per Knopfdruck diesen Effekt erreichen.

www.hadel.net

In dieser Stellung sorgt der Spoiler für genügend Fahrstabilität für die hohen Geschwindigkeiten.

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Nachdem genügend gute Fotos gemacht waren, konnten Frank und ich
den Wagen in Ruhe ziehen lassen smilie.