Porsche 911 Turbo Erprobungsfahrzeug (Baureihe 996)    
Translate:
zur Startseite von ChronikUnbekanntPKWLKWKraneAktionenGästebuch

 Alfa Romeo
 Artega
 Aston Martin
 Audi
 Bentley
 Bitter
 BMW
 Bugatti
 Chevrolet
 Chrysler
 Dodge
 Ferrari
 Fisker
 Ford
 Honda
 Hummer
 Hyundai
 Jaguar
 Jeep
 Koenigsegg
 Kia
 KTM
 Lamborghini
 Lancia
 Lexus
 Lotus
 Marussia
 Maserati
 Maybach
 Mazda
 McLaren
 Mercedes
 Mini
 Mitsubishi
 Nissan
 Opel
 Porsche
 Renault
 Rolls Royce
 Rover
 Seat
 Skoda
 Subaru
 Toyota
 Veritas
 Volvo
 VW
 Exoten



Für den direkten Kontakt oder eilige Fragen:
ICQ:
77627074


Was wurde mit diesem Wagen erprobt ?

 

Technische Daten : Porsche 911 Turbo Erprobungswagen

 

(c) www.hadel.net

Der 911 Turbo wurde natürlich auch als Erprobungswagen von Porsche eingesetzt. Dieses schön beschriftete Exemplar kam mir zufällig lange vor der Markteinführung vor die Linse.

(c) www.hadel.net

Rundrum mit dem Schriftzug markiert, ist dieser Wagen nicht zu übersehen.

(c) www.hadel.net

Normalerweise fährt der obere Heckspoiler bei geringeren Geschwindigkeiten nach unten und liegt dann flach auf dem normalen Spoiler (mit drittem Bremslicht) auf. So wie es scheint, ist bei diesem Wagen die Automatik hierfür deaktiviert worden.

(c) www.hadel.net

Das einzige auffällige äußere Erkennungs- merkmal ist diese Auspuffanlage im Stile einer Kirchenorgelpfeife smilie.

(c) www.hadel.net

Ob es sich bei dem Wagen um eine der letzten Motor-Versuchsstufen handelt ist nur zu vermuten. Zumindest legt der Aufkleber auf dem Mitteltunnel diesen Verdacht nahe.

(c) www.hadel.net

Am Frontspoiler ist deutlich zu erkennen, daß mit diesem Wagen auch mal forscher gefahren wurde ... oder jemand hat am Bordstein mächtig schlecht eingeparkt smilie.

(c) www.hadel.net

Dieser Schriftzug zierte die rechte Seite der Frontscheibe - was auch immer uns Porsche damit sagen möchte

Falls Du mehr Infos hast, wäre ich für eine Mail dankbar, um diese Seiten zu ergänzen.

Hier geht es zum 911er in der GT 2 - Version...



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden!