Jens Hadel  +49 171 6313756            

Translate to:


Porsche 550 A Spyder

Veröffentlicht am 17.09.2010

Unglücklich berühmt

(c) www.hadel.net

Diese flache Flunder wurde leider durch einen tragischen, tödlichen Unfall berühmt. James Dean war mit seinem privaten 550 Spyder auf dem Weg zur Rennstrecke im kalifornischen Salinas, als ihm die Vorfahrt genommen wurde und er bei diesem Unfall verstarb.

(c) www.hadel.net

Der Innenraum ist übersichtlich und wenig luxuriös ausgestattet, um Gewicht zu sparen.

(c) www.hadel.net

Unter der Haube werkelt ein 1,5-Liter-Boxermotor, der 135 PS erzeugt.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Die mögliche Höchstgeschwindigkeit liegt bei rund 240 km/h.

(c) www.hadel.net

Von der Seite erkennt man gut die flache Frontscheibe, Seitenscheiben fehlen ab Werk.

(c) www.hadel.net

Durch den Tankstutzen in der Mitte kann der Wagen von beiden Seiten betankt werden.

(c) www.hadel.net

Dieser 1956er Spyder steht im Porsche-Museum in Stuttgart.