Jens Hadel  +49 171 6313756            

Translate to:


Opel Insignia Erlkönig im Januar 2016

Veröffentlicht am 22.01.2016

Anders entwickeln?

Fotos: photo gawid "Elchshot"

(c) www.hadel.net

In den ersten Tagen des Jahres 2016 wurde dieser Erlkönig wieder auf den öffentlichen Straßen entdeckt, der schon im Spätsommer des Vorjahres erstmals aufgetaucht war.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Die Ausstattungsliste und Anzahl der Assistenzsysteme wächst weiter,
das Gewicht soll trotzdem um 200 Kilo reduziert werden.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Damit die Abgas- und Verbrauchswerte den neuen Anforderungen leichter entsprechen können, wird der altbekannte V6-Motor wohl in Zukunft nicht mehr verfügbar sein.

(c) www.hadel.net

Der Radstand soll zulegen, rund 10 Zentimeter sind im Gespräch.

(c) www.hadel.net

Ebenfalls dürfte LED-Matrixlicht verfügbar sein, ob schon in der Basis bleibt abzuwarten.

(c) www.hadel.net

Die Vertiefungen in der Seite zeigen an, daß der neue Insignia eine durchaus schmale Gürtellinie bekommen wird.

(c) www.hadel.net

Hinter dem Erlkönig fällt allerdings ein ungewöhnliches Anhängsel auf.

(c) www.hadel.net

Diese Box ist verkabelt und mit Schläuchen bestückt.

(c) www.hadel.net

Wer sich das Logo genauer anschaut, bekommt schnell eine Idee, was hier passiert. Nach den Problemen mit den Abgaswerten, scheint man jetzt auf Messtechnik von AVL Ditest zu setzen, um realistische Werte zu ermitteln, damit Manipulationen oder Schönrechnereien in Zukunft nicht mehr notwendig sind. Mal sehen, ob wir das auch am Ring entdecken werden.

(c) www.hadel.net