Mitsubishi L200 Concept    
Translate:
zur Startseite von ChronikUnbekanntPKWLKWKraneAktionenGästebuch

 Alfa Romeo
 Artega
 Aston Martin
 Audi
 Bentley
 Bitter
 BMW
 Bugatti
 Chevrolet
 Chrysler
 Dodge
 Ferrari
 Fisker
 Ford
 Honda
 Hummer
 Hyundai
 Jaguar
 Jeep
 Koenigsegg
 Kia
 KTM
 Lamborghini
 Lancia
 Lexus
 Lotus
 Marussia
 Maserati
 Maybach
 Mazda
 McLaren
 Mercedes
 Mini
 Mitsubishi
 Nissan
 Opel
 Porsche
 Renault
 Rolls Royce
 Rover
 Seat
 Skoda
 Subaru
 Toyota
 Veritas
 Volvo
 VW
 Exoten



Für den direkten Kontakt oder eilige Fragen:
ICQ:
77627074


Ein Concept-Car von Mitsubishi

 

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Das Schild über dem Armaturenbrett zeigt, daß es sich um ein besonderes Fahrzeug handelt.

(c) www.hadel.net

Auf Basis des L200 wurde hier ein Frei- zeit-Fahrzeuge gebaut, um dem Trend der vielen SUV´s etwas Eigenes entgegen setzen zu können.

Auffällig sind die farblich abgesetzten Verbreiterungen rundrum.

(c) www.hadel.net

Im Cockpit sind auch einige Details verbessert worden, wie z.B. das großflächige Display für ein Multi- funktionsgerät mit Radio, Navigations- system und TV-Option.


Die auf das Armaturenbrett montierten weißen Zusatzinstrumente sind im normalen L200 auch nicht vorhanden. Die Wurzelholz-Schaltgriffe sind ebenso neu, wie die Carbonoptik in der Mittelkonsole.

(c) www.hadel.net

Der Kühlergrill ist freundlicher und runder geworden und die Blinker sind aus dem Stoßfänger gewandert und in die Leucht- einheiten integriert worden.


Die gesamte Stoßfängereinheit ist neu gestaltet und wird nun mit einem Auffahr- schutz für den Motor abgerundet.

(c) www.hadel.net

Aus diesem Blickwinkel fallen nochmals gut die weit herausgezogenen Kotflügel auf, die Spur dürfte vermutlich auch etwas breiter sein als in der Serienversion.

(c) www.hadel.net

Am Heck stechen sofort die beiden rund geschwungenen Bögen auf den Lade- flächenwänden auf.


Ferner fehlt eine Heckklappe für die Ladefläche - ob sowas sinnvoll ist?

(c) www.hadel.net

Die kleine Stufe am hinteren Stoßfänger soll das Besteigen der Ladefläche erleichtern.


Auch ist gut zu erkennen, daß die beiden Bögen nur aufgesetzte Teile sind und nicht in die Kotflügel integriert wurden.

(c) www.hadel.net

Leider wird im vorderen Bereich die große Nutzfläche durch die Radkästen eingeengt, sodaß große Transportstücke auch nicht ohne Probleme mitgenommen werden können.

(c) www.hadel.net

An der Mittelstrebe ist eine dritte Brems- leuchte eingebaut.


Die technischen Daten dürften mit dem normalen L200 weitgehend identisch sein, da dieser Wagen nur als Styling-Studie gezeigt wird.

(c) www.hadel.net

Ein letzter Blick auf die massive Edelstahl-Auspuffanlage, die dem Motor einen leisen, dumpfen Sound verpasste.

(c) www.hadel.net

Willst Du noch mehr Concept-Cars sehen? Hier geht es zu einem Mazda...



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden!