Jens Hadel  +49 171 6313756            

Translate to:


Mercedes SLK Erlkönig im Herbst 2003

Die Erprobungszeit geht dem Ende entgegen...

Erlkönig fotografiert am: 9. November 2003

Verkaufsstart in Europa: 27. März 2004

Baujahr: 2004

Motorart: V6

Hubraum: 3498 ccm

Leistung: 272 PS / 200 KW

max. Drehmoment: 350 Newtonmeter

Getriebe: 6-Gang Automatik
6-Gang manuell ccm

Beschleunigung von 0 auf 100 km/h: 5.6 Sekunden

Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h

Angetriebene Achsen: Heckantrieb

ca. Preis: ab 43.384,- Euro

Leergewicht: 1465 Kilogramm

Türen: 2

Sitzplätze: 2

Verbrauch (Durchschnitt): 9.9 Liter pro 100 km Super

Kofferraum: 300 Liter

Besonderheiten: Mit geöffnetem Variodach bleiben
208 Liter Kofferraumvolumen.

Abmessungen: 4082 x 1777 x 1297 mm

(c) www.hadel.net

Bereits im Sommer 2003 kam einer der ersten Mercedes SLK Erprobungswagen der Baureihe R171 auf unsere Page. Damals noch massiv getarnt mit Platten und Verblendungen und aufgesetzten Rücklichtern, damit man die Formen noch nicht erkennen kann.

(c) www.hadel.net

In den ersten Novembertagen 2003 kam mir endlich ein fast ungetarnter SLK vor die Kamera.

(c) www.hadel.net

Nur noch Folien verdecken den freien Blick auf die Scheinwerfer, Lichter und Zierleisten.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Die Front des SLK gleicht dem großen Vorbild Mercedes SLR McLaren in der gesamten Optik.

(c) www.hadel.net

Die Nase ist wesentlich weiter heruntergezogen und die Dachlinie ist runder geworden.

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Das Multifunktionslenkrad ist mit den nebeneinander liegenden Tasten dem Lenkrad des SLR angenähert.


Bei den Limousinen ist im 4-Speichen- Volant der Platz der Schalter im Lenkrad- teller.

(c) www.hadel.net

Die Rückseite im Detail.

(c) www.hadel.net

Die Heckleuchten reichen weit in die Seite hinein.

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Am Heck sind mir bei diesem Testwagen zum ersten Mal diese kleinen Flaps am hinteren Stoßfänger aufgefallen.




Einen richtigen aerodynamischen Nutzen können sie kaum haben, so daß nur die Vermutung bleibt, daß die deutschen Zulassungsvorschriften Ursache hierfür sind. Denn lt. deutscher Gesetzgebung muß ein Reifen von der Karosserie verdeckt werden und darf nicht frei herausstehen.

(c) www.hadel.net

Die AMG-Version wird am Heck wieder durch eine Vierstrahl-Auspuffanlage zu erkennen sein.

(c) www.hadel.net

Die Sportsitze sind schmal geschnitten.

(c) www.hadel.net

Die Armaturen sind leider noch unter dem Schutzbezug versteckt.

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Die Blinker in den Aussenspiegeln sind mit LEDs bestückt und lassen das Leuchtband kräftig und gleichmäßig strahlen.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Leider sind die Lüftungsöffnungen nicht so formschön wie beim SLR ausgefallen.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Zum Abschluß noch kurz die Rückleuchten in Aktion: Hier nur normal eingeschaltet.

www.hadel.net

Bremslicht aktiviert, im dritten Bremslicht ist die mittlere LED beim Erprobungswagen abgeklebt.

www.hadel.net

Und hier der Blinker mit weissem Klarglas, daneben die Rückfahrscheinwerfer, zusammen ein weisser Streifen.

(c) www.hadel.net