Mercedes ML 500 (Modell 2005)    
Translate:
zur Startseite von ChronikUnbekanntPKWLKWKraneAktionenGästebuch

 Alfa Romeo
 Artega
 Aston Martin
 Audi
 Bentley
 Bitter
 BMW
 Bugatti
 Chevrolet
 Chrysler
 Dodge
 Ferrari
 Fisker
 Ford
 Honda
 Hummer
 Hyundai
 Jaguar
 Jeep
 Koenigsegg
 Kia
 KTM
 Lamborghini
 Lancia
 Lexus
 Lotus
 Marussia
 Maserati
 Maybach
 Mazda
 McLaren
 Mercedes
 Mini
 Mitsubishi
 Nissan
 Opel
 Porsche
 Renault
 Rolls Royce
 Rover
 Seat
 Skoda
 Subaru
 Toyota
 Veritas
 Volvo
 VW
 Exoten



Für den direkten Kontakt oder eilige Fragen:
ICQ:
77627074


Einige Wochen vor Verkaufsstart erwischt

 

Technische Daten : Mercedes ML 500

 

(c) www.hadel.net

Bereits einige Wochen vor dem Verkaufsstart am 2. Juli 2005 kam mir dieser
Mercedes ML 500 vor die Linse, leider in strömendem Regen.

(c) www.hadel.net

Die zweite Generation der M-Klasse wurde gegenüber dem Vorgänger um rund 160 Kilo erleichtert und ist von vorn am leichtesten durch die neuen Scheinwerfer und den markanten dreiteiligen Kühlergrill zu erkennen.

(c) www.hadel.net

Hinter dem Logo steckt der 5-Liter V8, der seine Kraft über die 7-Gang-Automatik
an alle vier Räder abgibt. Die Kraftverteilung erfolgt 50:50 auf Vorder- und Hinterachse.

(c) www.hadel.net

Die Höchstgeschwindigkeit des "Geländewagens" liegt bei 240 km/h.

(c) www.hadel.net

Bereits im Sommer 2003 waren die vollkommen verkleideten Testwagen unterwegs.

(c) www.hadel.net

In den Kofferraum passen bei umgelegten Rücksitzen 2050 Liter.

(c) www.hadel.net

Optisch interessant wirken die hinteren Leuchteinheiten,
die von der Seite betrachet, fast schwarz erscheinen.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Das Chrompackage am Heck gehört nicht zur Serienausstattung.

(c) www.hadel.net

Blinker und Rückfahrscheinwerfer sind geschickt in der weißen Leiste kombiniert.

(c) www.hadel.net

Wer eine Anhängerkupplung ordert, kann bis zu 3,5 Tonnen zusätzlich bewegen.

(c) www.hadel.net

Einige Tage später gab es dann Sonnenschein, sodaß auch mal die Tür geöffnet
werden konnte, ohne den Innenraum gleich einer Dusche zu unterziehen.

(c) www.hadel.net

Das Armaturenbrett ist fast vom SLK übernommen.
Besonderheit der neuen M-Klasse ist der Automatikwahlhebel am Lenkrad.

(c) www.hadel.net

Der helle Innenraum zeigt schon, daß es sich endgültig nicht mehr um einen Geländewagen handelt, denn dort hätte der Teppich umgehend verloren.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

In der Mittelkonsole ist neben der Klima- regulierung und der Audio-, Navi- und Telefonzentrale noch eine Schalterreihe zu finden. Hier können neben den Sitz- heizungen auch die verschiedenen Fahr- hilfen für Böschungsfahrt und ESP zu- und abgeschaltet werden.



Durch die Automatikhebel am Lenkrad (BMW machte dies schon beim 7er vor) ist jetzt kein großer Hebel mehr zwischen den Vordersitzen.

(c) www.hadel.net

Hier geht es zu einem anderen SUV für die City...



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden!