Jens Hadel  +49 171 6313756            

Translate to:


Mercedes GLK Erlkönig im Frühjahr 2008

Kürzer ist praktischer

(c) www.hadel.net

Anfang April 2008 begann die Saison auf der deutschen Teststrecke: Der Nordschleife.

(c) www.hadel.net

Einer der fleissigsten auf dem Rundkurs war dieser Mercedes GLK Erlkönig.

(c) www.hadel.net

Auf der Detroit Autoshow wurde bereits eine GLK-Studie vorgestellt, die einen Ausblick auf das spätere Serienmodell des "kompakten Luxus-Geländewagens" gegeben hat.

(c) www.hadel.net

Mit einer Fahrzeuglänge von 4,52 Metern relativiert sich "kompakt" allerdings smilie.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Die Bereifung im 20-Zoll-Format füllt die großen Radkästen gut aus.

(c) www.hadel.net

Der Allradantrieb "4MATIC" verteilt die Kraft im Verhältnis 45 zu 55 Prozent auf Vorder- und Hinterachse, bei Bedarf verändert die Fahrzeugelektronik die Verteilung.

(c) www.hadel.net

Neben einer guten Geländegängigkeit soll der GLK sportliches Handling bieten.

(c) www.hadel.net

Die 7-Gang-Automatik ermöglicht auf jeden Fall bequemes Fahren.

(c) www.hadel.net

Mögliche Motorisierung wäre ein neuer Biturbo-Vierzylinder-Diesel mit 170 PS aus 2,2 Litern.

(c) www.hadel.net

Mit Sicherheit werden auch die bereits bekannten CDI-Antriebe zum Einsatz kommen.

(c) www.hadel.net

Als "C-Klasse mit Allradantrieb" sind BMW X3, Ford Kuga und VW Tiguan die Gegenspieler.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Die Markteinführung ist für den Herbst 2008 geplant.

(c) www.hadel.net

Auf dem Video sind einige Fahreindrücke des Mercedes GLK Erlkönigs zu sehen.