Mercedes S-Klasse Brabus B50 iBusiness    
Translate:
zur Startseite von ChronikUnbekanntPKWLKWKraneAktionenGästebuch

 Alfa Romeo
 Artega
 Aston Martin
 Audi
 Bentley
 Bitter
 BMW
 Bugatti
 Chevrolet
 Chrysler
 Dodge
 Ferrari
 Fisker
 Ford
 Honda
 Hummer
 Hyundai
 Jaguar
 Jeep
 Koenigsegg
 Kia
 KTM
 Lamborghini
 Lancia
 Lexus
 Lotus
 Marussia
 Maserati
 Maybach
 Mazda
 McLaren
 Mercedes
 Mini
 Mitsubishi
 Nissan
 Opel
 Porsche
 Renault
 Rolls Royce
 Rover
 Seat
 Skoda
 Subaru
 Toyota
 Veritas
 Volvo
 VW
 Exoten



Für den direkten Kontakt oder eilige Fragen:
ICQ:
77627074


Die optimierte Luxuslimousine

 

(c) www.hadel.net

Auf der IAA 2013 präsentierte Brabus diese nagelneue Mercedes S-Klasse.

(c) www.hadel.net

Natürlich hat der Spezialist auf Bottrop es nicht bei der optischen Überarbeitung gelassen.

(c) www.hadel.net

Die S-Klasse bietet sich als die perfekte Basis für einen Geschäftscruiser für Firmenchefs an.

(c) www.hadel.net

Wobei diese Chefs sich schon einen guten Chauffeur leisten können sollten smilie.

(c) www.hadel.net

Der V8-AMG-Basismotor bekommt eine Leistungssteigerung von 65 zusätzlichen PS.

(c) www.hadel.net

Das Ergebnis sind 520 PS und ein maximales Drehmoment von 820 Nm.

(c) www.hadel.net

Für die Fondpassagiere gibt es eine komplette Büroeinrichtung mit allem Komfort.

(c) www.hadel.net

Auf den Displays kann wahlweise das TV-Programm, die aktuelle Position oder auch der Monitor des Computerarbeitsplatzes angezeigt werden.

(c) www.hadel.net

Im Kofferraum befinden sich in einer Schublade drei Apple-Geräte für die Reisenden.

(c) www.hadel.net

Natürlich kann auch der Kofferraum mit feinem Mastik-Leder ausgeschlagen werden.

(c) www.hadel.net

Der Kofferraum wird allerdings durch die Zusatzelektronik etwas begrenzt.

(c) www.hadel.net

Wie hier zu sehen, können sich auch die Fondpassagiere über die aktuelle Position
jederzeit genauestens informieren.

(c) www.hadel.net

Dies bedeutet aber nicht, daß der Fahrer weniger gut aufgehoben ist.

(c) www.hadel.net

Bei diesem Anblick ist das Cockpit eine Wohlfühlstation für Selbstfahrer.

(c) www.hadel.net

Wer gerne öfter selbst fährt, sollte sich den B63S mit 730 PS gönnen.

(c) www.hadel.net

Der Tacho des V8-BiTurbo zeigt schon, daß es zügig voran geht.

(c) www.hadel.net

Der große V12 erreicht die maximale Höchstgeschwindigkeit halt etwas schneller.

(c) www.hadel.net

Für die Fahrzeuge mit AIRMATIC oder Active Body Control Fahrwerk
ist eine Tieferlegung um etwa 15 Millimeter machbar.

(c) www.hadel.net

Die Front wurde von Brabus aufgefrischt - dezent und doch optisch beeindruckend.

(c) www.hadel.net

Die silberne Spoilerlippe lässt den Brabus gleich viel massiver wirken.

(c) www.hadel.net

Je nach Laune kann der Fahrer über eine elektronische Klappensteuerung
den verkündeten Sound des Motors wählen.

(c) www.hadel.net

Je nach Position "Sport" oder "Coming-Home" wird die Umwelt über
die Anreise der Brabus S-Klasse informiert.

(c) www.hadel.net

Die Bereifung besteht vorn aus 255er und hinten aus 295er Gummis auf 22-Zoll-Felgen.

(c) www.hadel.net

Die aufgesetzten Carbon-Öffnungnen sind allerdings ohne Funktion.

(c) www.hadel.net

Wer sich für eine solche S-Klasse interessiert, sollte mindestens 300.000,- Euro dabei haben, denn die Aufpreisliste lässt viel Platz für kostspielige Erweiterungen.

(c) www.hadel.net

Der Besuch in Frankfurt lohnt immer, also schonmal den nächsten Termin vormerken!

VonBisOrtInfo
September 2019
12.09.201922.09.2019Frankfurt68. IAA PKW

Der Messe-Bericht von 2017...
Alle Angaben ohne Gewähr.

Mehr Leistung gibt es im Mercedes-Coupé...



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden!