Mercedes Brabus C-Klasse Bullit Premiere auf der IAA 2007    
Translate:
zur Startseite von ChronikUnbekanntPKWLKWKraneAktionenGästebuch

 Alfa Romeo
 Artega
 Aston Martin
 Audi
 Bentley
 Bitter
 BMW
 Bugatti
 Chevrolet
 Chrysler
 Dodge
 Ferrari
 Fisker
 Ford
 Honda
 Hummer
 Hyundai
 Jaguar
 Jeep
 Koenigsegg
 Kia
 KTM
 Lamborghini
 Lancia
 Lexus
 Lotus
 Marussia
 Maserati
 Maybach
 Mazda
 McLaren
 Mercedes
 Mini
 Mitsubishi
 Nissan
 Opel
 Porsche
 Renault
 Rolls Royce
 Rover
 Seat
 Skoda
 Subaru
 Toyota
 Veritas
 Volvo
 VW
 Exoten



Für den direkten Kontakt oder eilige Fragen:
ICQ:
77627074


Warum mit dem AMG C63 begnügen?

 

Technische Daten : Mercedes Brabus Bullit

 

(c) www.hadel.net

Zeitgleich mit der ersten Präsentation des Mercedes AMG C63 präsentierte Brabus
die eigene Version der starken, neuen C-Klasse.

(c) www.hadel.net

Die AMG-Version (hier ein Erlkönig auf Probefahrt) ist mit 457 PS schon stark motorisiert.

(c) www.hadel.net

Doch Brabus setzt nicht auf einen V8, sondern auf einen V12 in der kleinen Limousine.

(c) www.hadel.net

Doch damit nicht genug: Aufgeladen wird das Aggregat durch zwei Turbos!

(c) www.hadel.net

Durch diese Leistungskur stehen dem Fahrer bis zu 730 PS zur Verfügung.

(c) www.hadel.net

Wie schon beim Brabus CLS Rocket muß das Drehmoment elektronisch begrenzt werden.

(c) www.hadel.net

"Nur" 1100 Nm werden an die Antriebswellen abgegeben, obwohl 1320 Nm möglich wären.

(c) www.hadel.net

Die mechanische Belastungsgrenze der Bauteile setzt hier das machbare Limit.

(c) www.hadel.net

Damit die Kraft nicht einseitig in Rauch aufgeht, hat die Hinterachse ein Differential
mit 40% Sperrwirkung, welches mit zwei verschiedenen Übersetzungen erhältlich ist.

(c) www.hadel.net

Der Sprint aus dem Stand auf 200 km/h ist innerhalb von 11 Sekunden erledigt.

(c) www.hadel.net

Um die 300km/h-Marke zu knacken sind nur 24,5 Sekunden nötig.

(c) www.hadel.net

Das Ende der Beschleunigungsorgie wird bei über 360 Stundenkilometern erreicht.

(c) www.hadel.net

Gebaut wird der Brabus Bullit nur auf Bestellung für einen Einstiegspreis von 348.000,- Euro.

(c) www.hadel.net

Die Bremsscheiben haben vorn einen Durchmesser von 380mm und hinten 360mm.

(c) www.hadel.net

Auch wenn Keramik usw. derzeit in Mode ist, setzt Brabus weiterhin auf Stahlbremsscheiben.

(c) www.hadel.net

Im Innenraum gibt es viele Carbon-Elemente, ergänzt durch Mastik- und Nubuk-Leder.

(c) www.hadel.net

Sogar die Sitzrückenverkleidungen sind aus Carbon.

(c) www.hadel.net

Im Einstiegsbereich weist eine blaue Bodenbeleuchtung im Dunkeln den Weg
und die Schriftzüge auf die leistungsstarke V12-Motorisierung hin.

(c) www.hadel.net

Links im Bild steht Bodo Buschmann, der Geschäftsführer von Brabus.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Die Felgen sind BRABUS Monoblock S Leichtmetallräder mit YOKOHAMA ADVAN Hoch- leistungsreifen.


Das Format vorne sind 9,5J x 19 H2 mit 265/30 ZR 19er Reifen.

(c) www.hadel.net

Hinten kommen Alus in der Größe 10,0J x 19 H2 mit 285/30 ZR 19er-Reifen zum Einsatz.

(c) www.hadel.net

Der Besuch in Frankfurt lohnt immer, also schonmal den nächsten Termin vormerken!

VonBisOrtInfo
September 2019
12.09.201922.09.2019Frankfurt68. IAA PKW

Der Messe-Bericht von 2017...
Alle Angaben ohne Gewähr.

Hier geht es zur Übersicht der IAA 2007-Neuheiten...

Mehr Mercedes Supersportwagen? Hier geht es zum Mercedes AMG CLK-GTR...



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden!