Jens Hadel  +49 171 6313756            

Translate to:


Mercedes AMG SL 65 (Modell 2005)

Wenn der AMG SL 55 zu wenig Power hat...

Verkaufsstart in Europa: Juni 2004

Baujahr: 2004

Motorart: V12 Biturbo
max. Ladedruck 0,50 bar

Hubraum: 5980 ccm

Leistung: 612 PS / 450 KW

max. Drehmoment: 1000 Newtonmeter

Getriebe: AMG SPEEDSHIFT Fünfgang-Automatikgetriebe
mit Lenkradschaltung und manuellem Fahrprogramm ccm

Beschleunigung von 0 auf 100 km/h: 4.2 Sekunden

Beschleunigung von 0 auf 200 km/h: 250 Sekunden

Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h

Bereifung vorn: 255/35 ZR 19 Bridgestone Potenza

Bereifung hinten: 285/30 ZR 19 Bridgestone Potenza

Angetriebene Achsen: Heckantrieb

Verstärktes, mit einem Kühlkörper ausgestattetes
Hinterachs-Differenzialgehäuse mit mechanischem,
asymmetrischem Lamellen-Sperrdifferenzial mit einem Sperrfaktor
von 35 Prozent unter Last

Bremsanlage: Bremsscheiben vorn: 390 x 36 Millimeter
Bremsscheiben hinten: 360 x 26 Millimeter

innenbelüftet und gelocht

ca. Preis: 201.840.- Euro (ohne Extras)

Leergewicht: 2057 Kilogramm

maximale Zuladung: 328 Kilogramm

Türen: 2

Sitzplätze: 2

Verbrauch (Durchschnitt): 15.2 Liter pro 100 km Super Plus

Verbrauch (Stadt): 23.4 Liter pro 100 km Super Plus

Verbrauch (Landstraße): 10.4 Liter pro 100 km Super Plus

Kofferraum: 317 Liter

Besonderheiten: Elektrisch verstellbare AMG-Sportsitze
mit Multikonturfunktion, Memory und Sitzheizung
AMG-Kombi-Instrument mit Alcantara-Hutze und 360-km/h-Skala
AMG-Ergonomie-Sportlenkrad mit Schalttasten
Bixenon-Scheinwerfer
COMAND mit DVD-Technik, CD-Wechsler sowie Sound-System.

Wendekreis: 11.3 Meter

Abmessungen: 4535 x 1815 x 1295 mm

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Dieser Schriftzug ist der exclusivste in der SL-Baureihe, denn hier wird Motorenpower geliefert, die früher nur Supersportwagen wie dem AMG CLK GTR zuteil wurden.

www.hadel.net

Der große V12 wird über zwei Turbolader mit zusätzlicher Luft versorgt und so liefert der Motor ein Drehmoment von 1000 Nm.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Von hinten ist der Sportler zwar von Weitem als AMG zu erkennen,
doch die Motorisierung wird nur beim Blick auf den Kofferraumdeckel verraten.

Anzeige:
(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Abgesehen von den Schriftzügen, kann man den AMG SL 65 sehr gut am geänderten Front- spoiler erkennen. Die zusätzlichen Öffnungen vor der Lenkachse sind beim SL65 Serie,
für den AMG SL 55 ist diese Front nur im Performance Package erhältlich.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Produziert wird der Zwölfzylinder von Hand in der AMG Motorenmanufaktur direkt neben der Fertigungslinie des AMG-V8-Kompressormotors für den Mercedes Benz SLR McLaren. Warum man den SLR allerdings ordern soll, wenn dieser alltagstaugliche Wagen wesentlich weniger kostet und ähnlichen Fahrspaß garantiert, ist kaum zu erklären.

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Zur Serienausstattung des AMG SL 65 gehören das AMG-Kombi-Instrument mit Alcantara-Hutze und 360-km/h-Skala, Bixenon-Scheinwerfer, COMAND mit DVD- Technik und CD-Wechsler.

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Die mehrteiligen , titangrau lackierten AMG-Doppelspeichenräder haben 19-Zoll- Format und gehören zur Serienausstattung.


Das Ventil ist geschickt in der Ver- schraubung der mehrteiligen Felge versteckt.

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Nochmal im Vergleich die Frontschürze des SL 65 (oben großes Bild) und die Ausführung des AMG SL 55 (linkes Bild) in schwarz.

(c) www.hadel.net