Mercedes AMG SL 55 (Modell 2002)    
Translate:
zur Startseite von ChronikUnbekanntPKWLKWKraneAktionenGästebuch

 Alfa Romeo
 Artega
 Aston Martin
 Audi
 Bentley
 Bitter
 BMW
 Bugatti
 Chevrolet
 Chrysler
 Dodge
 Ferrari
 Fisker
 Ford
 Honda
 Hummer
 Hyundai
 Jaguar
 Jeep
 Koenigsegg
 Kia
 KTM
 Lamborghini
 Lancia
 Lexus
 Lotus
 Marussia
 Maserati
 Maybach
 Mazda
 McLaren
 Mercedes
 Mini
 Mitsubishi
 Nissan
 Opel
 Porsche
 Renault
 Rolls Royce
 Rover
 Seat
 Skoda
 Subaru
 Toyota
 Veritas
 Volvo
 VW
 Exoten



Für den direkten Kontakt oder eilige Fragen:
ICQ:
77627074


Der Power-Roadster

 

Technische Daten : Mercedes AMG SL 55

 

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Wenn sich der Haus-Tuner von Mercedes sich des SL500 annimmt, ist eines sicher: Die Motorleistung ist beim AMG SL 55 mehr als ausreichend.

(c) www.hadel.net

Dieses Logo steht für immerhin 476PS aus rund 5,5 Litern Hubraum, gegenüber des normalen SL 500 mit 306PS ein gewaltiger Zuwachs.

(c) www.hadel.net

Erreicht wird das durch rund einen halben Liter mehr Hubraum und eine Kompressor- Aufladung, die auch schon im AMG SLK 32 zu mehr Fahrspaß führte.


Das maximale Drehmoment von 700Nm ist im Bereich von 2650 bis 4500 U/min verfügbar und ermgölicht so den Sprint aus dem Stand auf 100 km/h in 4,7 Sekunden.

(c) www.hadel.net

Die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 250 km/h begrenzt, da der Tacho aber bis 300 km/h reicht, ist wohl mit etwas elektronischem Geschick auch "etwas" mehr Topspeed machbar.

(c) www.hadel.net

Exklusiv für den AMG SL 55 wurden 18-Zoll-Felgen entwickelt und mit Bereifung mit 255/40R18ern vorne und 285/35R18ern hinten bestückt.


Ein Grund dafür sind die Bremsscheiben, die natürlich auch wesentlich größer sind, als beim normalen SL500.

(c) www.hadel.net

Das AMG-Stylingpaket ist auch von der Seite an den Seitenschwellern zu erkennen,
deren Linie im Front- und Heckspoiler weiterlaufen.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Das Heck unterscheidet sich durch die große 4-Strahl-Auspuffanlage und die abgedunkelten Rückleuchten.



Doch vergleichen wir den AMG mal mit der Serien-Version von Mercedes

(c) www.hadel.net

Trennlinie

 

Der Vergleich: Mercedes SL 500 und AMG SL 55

(c) www.hadel.net

SL 55: Der geänderte Frontspoiler und die Seitenschweller sind hier gut zu erkennen.

(c) www.hadel.net

SL 500: So sieht es ab Werk aus, auffällig auch die schlichteren Felgen.

(c) www.hadel.net

SL 55: Die Rückleuchten mit dem dunklen Streifen und die veränderte Heckschürze.

(c) www.hadel.net

SL 500: Die serienmäßige Auspuffanlage mit den ovalen Endrohren ist doch etwas unscheinbarer als die schöne 4-Strahl- Anlage des AMG SL 55.

Trennlinie

 

Also schneller und schöner ist doch wohl der AMG SL 55...

(c) www.hadel.net

Einige Jahre später gab es noch mehr Leistung für den AMG SL!



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden!