Jens Hadel  +49 171 6313756            

Translate to:


Mercedes AMG CLK-GTR Roadster

Einer von Fünf

Baujahr: 2002

Motorart: V12 DOHC 48 Ventile

Hubraum: 6898 ccm

Leistung: 620 PS / 456 KW

max. Drehmoment: 731 ccm

Getriebe: 6-Gang-Getriebe mit Schalttasten im Lenkrad ccm

Beschleunigung von 0 auf 100 km/h: 3.8 Sekunden

Beschleunigung von 0 auf 200 km/h: 320 Sekunden

Höchstgeschwindigkeit: 320 km/h

Bereifung vorn: 295/35 ZR18

Bereifung hinten: 345/35 ZR 18

Angetriebene Achsen: Heckantrieb / Mittelmotor

Bremsanlage: Carbon Bremsscheiben, innenbelüftet mit ABS

vorne 6-Kolben-Bremssattel, 381 mm Scheibendurchmesser

hinten 4-Kolben-Bremssattel, 356 mm Scheibendurchmesser ccm

Variante: Eines von nur fünf gebauten offenen
Fahrzeugen. Seriennummer 4

ca. Preis: derzeitiger Marktwert etwa 1,6 Mio Euro

Leergewicht: 1545

Türen: 2

Sitzplätze: 2

Besonderheiten: Ausstattung:
Fahrer- und Beifahrer-Airbag,
Klimaanlage, Audiosystem,
verstellbare Pedale, Vierpunkt-Sicherheitsgurte,
elektrische Fensterheber
2 seitliche Kofferräume mit insgesamt sieben Koffern
Parktronic Parkhilfe, elektronisch justierbare Spiegel
manuell einstellbare Chassis-Höhe, Isolierglas
verstellbares ASR-Setting, Alarmsystem mit Wegfahrsperre

Wendekreis: 15 Meter

Abmessungen: 4855 x 1950 x 1164 mm

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Als einer der exklusivsten Supersportwagen ist der Mercedes AMG CLK GTR, zusätzlich zu den 25 Coupés, auch in einer Cabrio-Ausführung gebaut worden.


Hiervon gibt es allerdings nur fünf Fahrzeuge, jeder Roadster hat ein Typenschild über dem Schalthebel. Hier auf den Fotos ist die "Limited Edition No. 4" zu sehen, entstanden sind die Bilder im AMG-Stammsitz in Affalterbach.

(c) www.hadel.net

Im Vergleich zum Coupé fällt gleich der wesentlich luftdurchlässigere Frontspoiler auf.

(c) www.hadel.net

Der Stern rutschte von der Haube in den Kühlergrill.

(c) www.hadel.net

Auch die seitlichen Luftauslässe im Frontspoiler wurden überarbeitet.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Natürlich sind die Türen nun nicht mehr am A-Holm angeschlagen.

(c) www.hadel.net

Damit der V12-Motor genug Frischluft bekommt, wurden die Überrollbügel entsprechend modelliert und bekamen an den Außenseiten Ansaugstutzen.

(c) www.hadel.net

Für das Cabrio gibt es kein Verdeck, die Seitenfenster sind elektrisch versenkbar.

(c) www.hadel.net

Der Innenraum beschränkt sich auf das Wesentliche, trotzdem gibt es Radio und Klima.

(c) www.hadel.net

Der Tacho geht bis 340 und sollte bei einem angegebenen Topspeed von 320 km/h reichen.

(c) www.hadel.net

Im Gegensatz zur geschlossenen Straßenversion, sieht beim Cabrio der Heckpoiler eher wie der im Rennport eingesetzte Carbonflügel aus.

(c) www.hadel.net

Da der Motor weniger Freiraum unter der flachen Heckabdeckung hat,
gibt es auf der Haube große Luftauslässe.

(c) www.hadel.net

Direkt hinter dem Fahrersitz ist die Tanköffnung versteckt.

(c) www.hadel.net

Am Heck sind weitere Unterschiede auszumachen: Der untere Spoiler ist nicht verstellbar.

(c) www.hadel.net

Natürlich ist die Heckschürze auch speziell für den offenen Roadster entwickelt worden.

(c) www.hadel.net

Darunter ist zur besseren Luftführung ein Diffusor integriert.

(c) www.hadel.net

Die Kraft wird über ein 6-Gang-Getriebe an die Hinterachse weitergegeben.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Zum Abschluß die letzte Besonderheit: Der Spiegel auf Fahrerseite ist am vorderen Kotflügel montiert, auf der Beifahrerseite wurde der Außenspiegel (nach Sichtproblemen beim ersten Cabrio) bei den anderen vier Fahrzeugen auf der Tür platziert.

(c) www.hadel.net