Mercedes AMG C63 S Coupé Premiere auf der IAA 2015    
Translate:
zur Startseite von ChronikUnbekanntPKWLKWKraneAktionenGästebuch

 Alfa Romeo
 Artega
 Aston Martin
 Audi
 Bentley
 Bitter
 BMW
 Bugatti
 Chevrolet
 Chrysler
 Dodge
 Ferrari
 Fisker
 Ford
 Honda
 Hummer
 Hyundai / Kia
 Jaguar
 Jeep
 Koenigsegg
 KTM
 Lamborghini
 Lancia
 Lexus
 Lotus
 Marussia
 Maserati
 Maybach
 Mazda
 McLaren
 Mercedes
 Mini
 Mitsubishi
 Nissan
 Opel
 Porsche
 Renault
 Rolls Royce
 Rover
 Seat
 Skoda
 Subaru
 Toyota
 Veritas
 Volvo
 VW
 Exoten



Für den direkten Kontakt oder eilige Fragen:
ICQ:
77627074


 

(c) www.hadel.net

Ab März 2016 bei den Händlern und schon im Herbst 2015 auf der IAA 2015 in Frankfurt.

(c) www.hadel.net

Das neue Topmodell des neuen AMG C Coupés ist das C63 S Coupé.

(c) www.hadel.net

Die Bremsscheiben haben vorne Abmessungen von 390 x 36 mm .

(c) www.hadel.net

Die Frontschürze mit Splitter und A-Wing verfügt über große Kühllufteinlässe.

(c) www.hadel.net

Der Kühlergrill mit Doppelspange ist den AMG-Versionen vorbehalten.

(c) www.hadel.net

Hier im Vergleich dazu das normale Coupé der C-Klasse in der Frontansicht.

(c) www.hadel.net

Ab Werk wird das Coupé elektronisch bei 250 km/h eingebremst,
gegen Aufpreis kann dieses Limit aber auf 290 Stundenkilometer heraufgesetzt werden.

(c) www.hadel.net

Insgesamt sind die Fahrdaten allerdings nahezu identisch mit dem normalen C63 Coupé,
das nur über 476 PS verfügt, aber auch einige Kilo weniger mit sich herumträgt.

(c) www.hadel.net

Das Sportfahrwerk verfügt über eine Kurvenneigungsfunktion,
die den Zweitürer motorrad-like (wenngleich auch wesentlich dezenter) in die Kurve neigt.

(c) www.hadel.net

Dadurch soll das Fahrgefühl verbessert werden.
Höhere Kurvengeschwindigkeiten werden durch die neue Technik kaum ermöglicht.

(c) www.hadel.net

Trotz "Road Surface Scan", wodurch Bodenwellen aufgespürt und ausgeglichen werden,
ist das Fahrwerk eher sportlich straff ausgelegt.

(c) www.hadel.net

Dabei helfen eher die fünf Fahrprogramme "Individual", "Comfort", "Sport", "Sport+" und "Race".

(c) www.hadel.net

Doch nun zu den Neuerungen im Innenraum.

(c) www.hadel.net

Die Polsterung besteht aus Ledernachbildung (!!!) Artico und schwarzem Mikrofaser mit Kontrastziernähten und Zierstreifen in kristallgrau.

(c) www.hadel.net

Das Dreispeichen-Lenkrad ist mit den gleichen Materialien bezogen.

(c) www.hadel.net

Die beiden Hauptinstrumente sind klar und schlicht gestaltet.

(c) www.hadel.net

Allerdings wirkt der Tacho mit einer Skala bis 320 etwas überdimensioniert, für einen Wagen, der werksseitig bei 250 Stundenkilometern ausgebremst wird.

(c) www.hadel.net

Die Verbrauchswerte von unter 9 Litern auf 100 Kilometern erscheinen mir
ausgesprochen optimistisch kalkuliert worden zu sein.

(c) www.hadel.net

Während die normalen Mercedes über eine Neungang-Automatik verfügen,
arbeiten die AMG-Modelle noch mit einer 7-Gang-Automatik.

(c) www.hadel.net

Das AMG Hinterachs-Sperrdifferenzial wird elektronisch geregelt.

(c) www.hadel.net

Auf dem Kofferaufdeckel thront eine kleine Spoilerlippe aus Carbon.

(c) www.hadel.net

510 PS liefert der doppelt aufgeladene V8-Motor mit vier Litern Hubraum.

(c) www.hadel.net

Das maximale Drehmoment liegt bei 700 Newtonmetern.

(c) www.hadel.net

Damit die Kraft auch auf der Straße ankommt, drehen sich auf der Hinterachse
stolze 285er Gummis auf Leichtmetallrädern im 19-Zoll-Format.

(c) www.hadel.net

Der Besuch in Frankfurt lohnt immer, also schonmal den nächsten Termin vormerken!

VonBisOrtInfo
September 2017
14.09.201724.09.2017Frankfurt67. IAA PKW

Der Messe-Bericht von 2015...
Alle Angaben ohne Gewähr.

Wenn man mehr Platz möchte, hat Mercedes sogar die passende Alternative...



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden!