Jens Hadel  +49 171 6313756            

Translate to:


McLaren 675 LT Spider

Veröffentlicht am 19.01.2018

Der Roadster heißt jetzt Spider

(c) www.hadel.net

Auf der Essen Motorshow 2017 wurde dieser McLaren 675 LT Spider auf einem fotofreundlich platziertem Drehteller präsentiert.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Am Wichtigsten für das gesteigerte Fahrerlebnis war den Entwicklern allerdings die Gewichtsreduzierung.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Immerhin konnten einige Kilogramm eingespart werden, sodass die Waage jetzt nur noch die Ziffernfolge 1368 anzeigt.

(c) www.hadel.net

Logischerweise war es beim offenen 675 LT nicht so leicht, überflüssige Pfunde loszuwerden.

(c) www.hadel.net

Der V8-Motor verfügt über 3,8 Liter Hubraum und liefert ein maximales Drehmoment von satten 700 Nm.

(c) www.hadel.net

Die spritzige Kraftentfaltung der 675 Pferde bringt diesen McLaren auf Wunsch aus dem Stand nach nur 2,9 Sekunden auf 100.

(c) www.hadel.net

Die Höchstgeschwindkeit des geschlossenen und leichteren Coupés liegt bei beeindruckenden 330 Stundenkilometern.

(c) www.hadel.net

Die offene Variante schafft es nur auf 326 km/h, aber auch das sollte reichen, um die Frisur zu zerzauseln.

(c) www.hadel.net

Die 200km/h-Marke knackt der offene Biturbo nach 8,1 Sekunden.

(c) www.hadel.net

Entgegen dem Trend setzt der 675 LT Spider auf den klassischen Antrieb über die Hinterachse.

(c) www.hadel.net

Den angegebenen Durchschnittsverbrauch von nur 11,7 Litern Super Plus wird man im Normalbetrieb wohl meist nicht erreichen.

Anzeige:
(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Die ofenrohrartigen Endrohre finde ich nicht so gelungen, führen aber die Motorwärme besser unter den Verkleidungen heraus.

(c) www.hadel.net

Es ist eben alles etwas luftiger, glatter und oftmals mit reichlich Carbon ausgeführt.

(c) www.hadel.net

Der Heckspoiler reicht jetzt über die gesamte Fahrzeugbreite und fährt bei Bedarf entsprechend aus.

(c) www.hadel.net

Dabei sorgt der Spoiler je nach Bedarf für mehr Anpressdruck auf der Hinterachse oder bessere Bremsleistung.

(c) www.hadel.net

Beim Coupé reicht die Heckscheiben/Motorhauben-Kombination schräg vom Dach bis an das Ende der Motorhaube.

(c) www.hadel.net

Der Spider hat die kleine versenkbare Heckscheibe direkt hinter den Sitzen.

(c) www.hadel.net

Beiden gemein ist die niedrige Fahrzeughöhe von nur rund 1,2 Metern, die das Einsteigen bestimmt nicht erleichtert.

(c) www.hadel.net

Aber entscheidend sind hier sowieso die Momente auf der Straße und nicht auf dem Parkplatz smilie.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Jedoch dürfte es schwer sein, die Möglichkeit zur (Mit-)Fahrt zu bekommen, denn es wurden nur 500 Exemplare gebaut.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Allerdings gibt es in den Flitzern aus England ein wirklich sportliches und hochdynamisches Fahrerlebnis.

(c) www.hadel.net

Hier ist gut der Mechanismus zu erahnen, der das Klappdach aus Carbon verschwinden lässt.

(c) www.hadel.net

Wer nur mal kurz den Motorsound genießen will, der kann auch einfach nur die Heckscheibe herunter lassen.

(c) www.hadel.net

Auf der Hinterachse drehen sich breite 20-Zöller und bringen die Kraft auf die Straße.

(c) www.hadel.net

Wer ganz genau hinschaut kann es erkennen smilie.

(c) www.hadel.net

Vorne ist die Bereifung nicht nur schmaler, sondern auch nur mit 19-Zoll-Felgen ausgestattet.

(c) www.hadel.net

Wer seine Erlebnisse festhalten möchte, konnte gegen Aufpreis ab Werk ein Kamerapaket für runde 4000,- Euro bekommen, bei dem es sogar eine Schulterkamera gab, die auch gleich die Telemetriedaten aufgezeichnet hat.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Klingt teuer - ok, im Paket waren auch noch eine Front- und eine Heckkamera enthalten.

(c) www.hadel.net

Bei einem Basispreis von 340.725,- Euro machte diese Option allerdings auch keinen echten Unterschied auf der Rechnung aus.

(c) www.hadel.net

Da ist der Feuerlöscher auf der Optionsliste mit 170,- Euro doch ein echtes Schnäppchen oder?

(c) www.hadel.net

Der McLaren 675 LT auf dem Drehteller smilie

Auf jeden Fall war die 50. Auflage der Motorshow Essen einen Besuch wert,
also schon mal den nächsten Termin vormerken!

VonBisOrtInfo

Dezember

2018
01.12.201809.12.2018Essen51. Essen Motorshow

Der Messe-Bericht von 2017...

Auch diese Modelle von McLaren waren extrem erfolgreich:

www.hadel.net
Mercedes SLR McLaren Weltpremiere auf der IAA 2003

Bereits am frühen Morgen des ersten Pressetages der IAA 2003 hatte Mercedes bereits zur großen Weltpremiere geladen und so fuhren nach einleitenden Worten von Vorstandsmitglied Jürgen Hubbert Kimi Räikkönen und Alexander Wurz mit dem SLR McLaren auf die Bühne.

Weiterlesen...
www.hadel.net
McLaren 675 LT Spider

Auf der Essen Motorshow 2017 wurde dieser McLaren 675 LT Spider auf einem fotofreundlich platziertem Drehteller präsentiert.

Weiterlesen...
www.hadel.net
McLaren F1 (1993 - 1997)

Der McLaren F1 war für viele Jahre mit einer Höchstgeschwindigkeit von 391 Stundenkilometern der schnellste Serienwagen auf dem Planeten.

Weiterlesen...
www.hadel.net
McLaren MP4-12C Coupé

Nach der ersten Präsentation im Herbst 2009 wurde 2011 mit der Auslieferung des McLaren MP4-12C an die Kunden begonnen.

Weiterlesen...
www.hadel.net
McLaren 650S Roadster

Auf dem Super Car Sunday 2015 im Juni in Assen konnte man am Stand von Akrapovic diesen weißen Roadster entdecken.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Mercedes SLR McLaren 722 Racing

Auf der Motorshow 2007 in Essen wurde dieser McLaren SLR Edition 722 ausgestellt.

Weiterlesen...