Jens Hadel  +49 171 6313756            

Translate to:


Maybach 57 Brabus

Der Stolz des Hauses (2004)

Baujahr: 2004

Motorart: V12-Biturbo

Optionale Leistungssteigerung:
Brabus SV12 Hubraumerhöhung
Leistung: 640 PS
Drehmoment: 1026 Nm

Hubraum: 5513 ccm

Leistung: 550 PS / 404 KW

max. Drehmoment: 900 Newtonmeter

Getriebe: 6-Gang Automatik ccm

Beschleunigung von 0 auf 100 km/h: 4.9 Sekunden

Höchstgeschwindigkeit: 300 km/h

Bereifung vorn: 285/40R21 (Preis: 860,- Euro pro Stück) auf
Brabus Monoblock 9,5Jx21-Felgen
Preis: 4500,- Euro pro Stück

Bereifung hinten: 325/35R21 (Preis: 1080,- Euro pro Stück) auf
Brabus Monoblock 11,0Jx21-Felgen
Preis: 4900,- Euro pro Stück

Angetriebene Achsen: Heckantrieb

Variante: Basis: Maybach 57 Limousine
Hauptfarbe: Kaspisch schwarz
Seitenfarbe: Kaspisch schwarz
Polsterung: Leder exclusiv Labrador Anthrazit

ca. Preis: ausgestelltes Fahrzeug: 544.103,44 Euro

Leergewicht: 2735 Kilogramm

maximale Zuladung: 525 Kilogramm

Türen: 4

Sitzplätze: 4

Verbrauch (Durchschnitt): 15.9 Liter pro 100 km Super

Kofferraum: 605 Liter

Besonderheiten: Auszug aus der im Vorführfahrzeug
enthaltenen Brabus-Sonderausstattungsliste:


cellpadding="2" cellspacing="2">










































Sportlenkrad

  1.897,- Euro

Tachometer bis 320 km/h

  1.790,- Euro

Alu-Pedalauflagen

     160,- Euro

Einstiegsleisten verchromt,

mit beleuchtetem Brabus-Logo

  1.378,- Euro

Multimedia- und Business-Paket:

2 15,2-Zoll-TFT-Monitore

Car-PC (Festeinbau) mit 80GB Festplatte

UMTS-Internet-Gateway

Notebook IBM X31

Schublade mit Dockingstation im Kofferraum

DVD-Wechsler, 6-fach

73.000,- Euro

Sportauspuff-Anlage

  6.600,- Euro

Chromgrill im unteren Bereich
der Frontschürze

  1.100,- Euro





Nicht im Vorführfahrzeug:



Motorpaket SV12

59.900,- Euro

(c) www.hadel.net

Auf der Motorshow Essen 2004 präsentierte Bodo Buschmann (Geschäftsführer der Brabus GmbH) stolz die firmeneigene Interpretation des Maybach für besondere Individualisten.

(c) www.hadel.net

Damit der Wagen in den Messestand passt, muß er natürlich schwarz sein. Also nichts mit zweifarbiger Gestaltung, sondern einfach *Kaspisch schwarz* für das gesamte Blechkleid.

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Von vorn nur an dezenten Chromleisten von der Serie zu unterscheiden, gibt sich die Brabus-Version schon leichter zu erkennen. Neben dem Schriftzug am Heck fallen besonders die beiden flachen Auspuffendrohre auf.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Der dunkle Innenraum ist Geschmackssache, mir persönlich gefällt die helle Variante besser.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Neben dem geänderten Tacho, der jetzt bis 320 km/h reicht,
ist auch die Alu-Pedalerie bei Brabus montiert worden.

(c) www.hadel.net

Die serienmäßigen 9-Zoll-Bildschirme in den Lehnen der Vordersitze sind durch große 15,2-Zoll-Monitore ersetzt worden.

(c) www.hadel.net

Insgesamt sind zwei PC gleichzeitig nutzbar, die über einen schnellen Internetzugang verfügen. Ein PC ist als Laptop im Kofferraum in einer Schublade mit der Dockingstation verbunden und kann zu Gesprächsterminen mitgenommen werden.

(c) www.hadel.net

Die Bereifung auf den Brabus-Monoblockfelgen im 21-Zoll-Format kostet extra.

(c) www.hadel.net

Gegen Aufpreis ist die Motorisierung aus dem Brabus Mercedes EV12 einsetzbar.

(c) www.hadel.net

Beim Vorführfahrzeug ist aber noch alles Serie unter der Haube.

(c) www.hadel.net

Für die genauen technischen Daten und Details des Vorführwagens
bitte einfach den Link oben auf der Seite nutzen!

(c) www.hadel.net