Maserati Quattroporte GT S Erlkönig im August 2007    
Translate:
zur Startseite von ChronikUnbekanntPKWLKWKraneAktionenGästebuch

 Alfa Romeo
 Artega
 Aston Martin
 Audi
 Bentley
 Bitter
 BMW
 Bugatti
 Chevrolet
 Chrysler
 Dodge
 Ferrari
 Fisker
 Ford
 Honda
 Hummer
 Hyundai
 Jaguar
 Jeep
 Koenigsegg
 Kia
 KTM
 Lamborghini
 Lancia
 Lexus
 Lotus
 Marussia
 Maserati
 Maybach
 Mazda
 McLaren
 Mercedes
 Mini
 Mitsubishi
 Nissan
 Opel
 Porsche
 Renault
 Rolls Royce
 Rover
 Seat
 Skoda
 Subaru
 Toyota
 Veritas
 Volvo
 VW
 Exoten



Für den direkten Kontakt oder eilige Fragen:
ICQ:
77627074


Tiefer, sportlicher und teuerer

 

Technische Daten : Maserati Quattroporte GT S Erlkönig

 

(c) www.hadel.net

Auf der IAA 2007 wird dieser Erlkönig vorgestellt werden: Der Maserati Quattroporte GT S.

(c) www.hadel.net

Vorn um 10 Millimeter, hinten um 25 Millimeter tiefer gelegt, soll der neue sportlichste Viertürer von Maserati durch ein Sport-Fahrwerk und verbesserter Bremsanlage von Brembo noch mehr Spaß machen. Die Verbund-Scheiben bestehen aus Gußeisen und Aluminium.

(c) www.hadel.net

Diese neuartige Materialmischung soll für noch bessere Verzögerungswerte sorgen. Die 20-Zoll-Bereifung mit 245ern vorn und 295ern auf der Hinterachse gehört zur Serienausstattung. Die Reifen wurden extra von Pirelli für diesen Wagen entwickelt.

(c) www.hadel.net

In der Heckansicht unterscheiden vier schwarze Endrohre den GT S vom Serien-Quattroporte.

(c) www.hadel.net

Die leicht verklebten Front- und Heckschweller lassen schon die späteren Formen erahnen.

(c) www.hadel.net

Der Einstiegspreis liegt bei 125.310,- Euro, Bestellungen sind schon möglich.

(c) www.hadel.net

Es gibt auch flotte Zweitürer von Maserati...



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden!