Jens Hadel  +49 171 6313756            

Translate to:


Lexus IS-F Erlkönig im August 2007

Ein weiterer M3-Gegenspieler

(c) www.hadel.net

Kurz vor der IAA fielen die Tarnungen fast komplett vom neuen Lexus IS-F.

(c) www.hadel.net

Angetrieben wird die Sport-Limousine von einem V8-Motor, der 420 PS liefert.

(c) www.hadel.net

Das maximale Drehmoment von 550 Nm entsteht aus 5 Litern Hubraum.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Bei den letzten Testfahrten im August 2007 war nur noch das Hersteller-Logo abgeklebt.

(c) www.hadel.net

Eine Studie des Lexus IS-F wurde erstmals 2005 in Genf vorgestellt.

(c) www.hadel.net

Die weit ausgestellten Radkästen bringen zusätzliche Spurweite und Fahrstabilität.

(c) www.hadel.net

Abgesehen von einer Spoilerlippe am Heck wurde auf aerodynamischen Zierrat verzichtet.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Durch den Kanal hinter dem Vorderrad kann die heiße Luft der Bremsen entweichen.

(c) www.hadel.net

Die markante Auspuffanlage am Heck sorgt für bleibende Erinnnerung an den Lexus IS-F.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net