Jens Hadel  +49 171 6313756            

Translate to:


Lamborghini Aventador Mansory Carbonado (IAA 2013)

Veröffentlicht am 02.05.2014

Carbon-Bomber

(c) www.hadel.net

Auf der IAA 2013 präsentierte Mansory zwei ganz besondere Lamborghinis.

(c) www.hadel.net

Unter der Bezeichnung Carbonado wurde die Aventador-Basis mächtig aufgepumpt.

(c) www.hadel.net

Eigentlich wurde so ziemlich alles verändert, was die Italiener dem Käufer ab Werk liefern.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Schon die Optik macht jedem Sportagenfan klar, daß dieser Lambo nicht gewöhnlich ist.

(c) www.hadel.net

Die extrovertierte Carbonoptik wirkt wie ein Tarnkappenbomber in Stealth-Look.

(c) www.hadel.net

Mansory lässt den Aventador an der Vorderachse um 40 Millimeter und an der Hinterachse um 50 Millimeter in die Breite wachsen.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Die Kontrastfarbe findet sich sowohl in der Inneneinrichtung,
wie auch an den Felgen und Bremssätteln wieder.

(c) www.hadel.net

Die Bereifung besteht vorne aus 20-Zöllern mit 255er Breite
und hinten aus 355er Gummis im 21-Zoll-Format.

(c) www.hadel.net

Für eine bessere Sauerstoffversorgung wurden die Belüftungsöffnungen vergrößert.

(c) www.hadel.net

Zusätzlich hat dieser Carbonado auch das Targa-Dach für mehr Frischluft im Cockpit.

(c) www.hadel.net

Insgesamt wurden drei dieser offenen Stealth-Bomber aufgelegt.

(c) www.hadel.net

Das hier ausgestellte Messefahrzeug wurde im Mai 2014 im Internet zum Kauf angeboten.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Allerdings scheint die Käuferschaft für einen 1,3-Millionen-Euro-Sportwagen doch sehr begrenzt zu sein - ok, der Preis ist von mir um einen Euro aufgerundet worden smilie.

(c) www.hadel.net

Der Heckspoiler wird auf keinen anderen Supersportler passen smilie.

(c) www.hadel.net

Natürlich hat der Namenszug am Heck die gleiche Farbe, wie die restlichen Kontrastpunkte.

(c) www.hadel.net

Es gibt wohl kaum ein Fahrzeug mit mehr sichtbaren Carbonteilen.

(c) www.hadel.net

Auch im Innenraum besteht alles aus Carbon und Leder.

(c) www.hadel.net

An der Front sind viele kleine Luftführungen und Öffnungen zu entdecken.

(c) www.hadel.net

Der geschlossene Carbonado

(c) www.hadel.net

Wer es etwas günstiger mag, kann sich die geschlossene Version zulegen.

(c) www.hadel.net

Immerhin wurden von diesem Modell sechs Fahrzeuge gebaut.

(c) www.hadel.net

Der rote Innenraum gefällt mir persönlich nicht ganz so gut, aber das ist Geschmackssache.

(c) www.hadel.net

Beide Versionen haben sehr spezielle Motoranpassungen erhalten.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Die serienmäßigen 700 PS wurden von Mansory auf satte 1250 PS erweitert!

(c) www.hadel.net

Damit sind nahezu irrsinnige Beschleunigungswerte möglich.

(c) www.hadel.net

Aus dem Stand sind nach nur 2,6 Sekunden 100 Stundenkilometer erreicht.

(c) www.hadel.net

200 km/h-Marke fällt nur 6,5 Sekunden nach dem stehenden Start.

(c) www.hadel.net

Aber auch für den Einsatz in der Stadt ist gesorgt.

(c) www.hadel.net

Durch das Liftingsystem werden auch Bodenwellen ohne Kratzer am Unterboden gemeistert.

(c) www.hadel.net

Der Vortrieb lässt die Nadel der Tachoskala bis etwa 380 Stundenkilometern erklimmen.

(c) www.hadel.net

Wer einen dieser Donnerbolzen auf der Straße entdeckt,
kann den Carbonado auf alle Fälle am markanten Muster im Carbon erkennen.

(c) www.hadel.net

Der Besuch in Frankfurt lohnt immer, also schonmal den nächsten Termin vormerken!

VonBisOrtInfo

September

2019
12.09.201922.09.2019Frankfurt68. IAA PKW

Der Messe-Bericht von 2017...