Jens Hadel  +49 171 6313756            

Translate to:


KTM X-BOW Race (Rennausführung)

Rennmotorrad mit vier Rädern smilie

(c) www.hadel.net

Auf der Motorshow Essen 2008 präsentierte KTM das erste eigene Auto in der Rennversion.

(c) www.hadel.net

An der Front wurde der mittlere Teil verändert, denn abseits der Straßen muß kein Kennzeichen getragen werden, sodaß hier die optimale Aerodynamik im Vordergrund steht.

(c) www.hadel.net

Die Scheinwerfer wurden mit keilförmigen, klaren Abdeckungen versehen.

Anzeige:
(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Die vorderen Kotflügel sind im hinteren Bereich etwas verkürzt ausgeführt

(c) www.hadel.net

Grund hierfür ist die Luftführung an der Seite hinter dem Vorderrad.

(c) www.hadel.net

Der KTM X-BOW Race besitzt sogar die FIA Homologation der GT4-Klasse.

(c) www.hadel.net

Die frei zugänglichen Kühler neben den Sitzen werden perfekt mit Frischluft versorgt.

(c) www.hadel.net

Durch die Schlitze wird die Luft weiter zu den Bremsen geführt.

(c) www.hadel.net

Der Unterboden wurde im Windkanal von Dallara entwickelt.

(c) www.hadel.net

Die Bereifung besteht aus einer 17-/18-Zoll-Mischbereifung.

(c) www.hadel.net

Der auffällige Diffusor am Heck ist nur für die Rennversion bestimmt.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Ohne Steuern kostet der Spaß rund 82.000,- Euro.

(c) www.hadel.net

Die Luft wird sogar über den Diffusor geführt,
wodurch fast ein zusätzlicher Heckspoiler entsteht.

(c) www.hadel.net

Der Sportauspuff ist gänzlich anders wie beim X-BOW mit Straßenzulassung.

(c) www.hadel.net

Im Heck versteckt sich ein 2-Liter-TFSI-Motor von Audi.

(c) www.hadel.net

Übertragen wird das Drehmoment von maximal 310 Nm über ein manuelles 6-Gang-Getriebe.

(c) www.hadel.net